In der Schweiz geht's abwärts

SSD erlebt globalen Wachstumsschub

Uhr

SSD-Speicher verkauft sich in der ganzen Welt gut. Ausser in der Schweiz. Hierzulande gingen die Verkaufszahlen im Januar zurück, HDDs erlebten ein kleines Comeback.

(Quelle: Pixabay/WDnet)
(Quelle: Pixabay/WDnet)

Die Marktforscher von Context haben sich die Umsätze aus dem SSD- und HDD-Speicherverkauf um Januar angeschaut. Der kombinierte Umsatz in Westeuropa stieg demnach im Januar 2017 um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie Context mitteilt.

Das leichte Plus kam nur durch die guten Geschäfte mit SSDs zu Stande. Die Verkaufszahlen von Flash-Speicher stiegen weltweit um knapp 57 Prozent im Jahresvergleich. Bei den Hard Drive Disks ging sie hingegen um 15,4 Prozent zurück.

In der Schweiz sah die Situation komplett anders aus. Gemäss Context gingen die Verkaufszahlen von SSD-Speicher hierzulande im Jahresvergleich um 13,3 Prozent zurück. HDD-Speicher erlebte dafür einen leichten Aufschwung. Die Verkaufszahlen stiegen um 0,6 Prozent.

Webcode
DPF8_29163

Kommentare

« Mehr