Max Rössler-Preis geht an Philippe Block

ETH zeichnet "digitalen" Architekten aus

Uhr | Aktualisiert

Der Architekt Philippe Block hat die höchste Forschungsauszeichnung der ETH Zürich bekommen. Er wurde für seine Arbeit im digitalen Bauen ausgezeichnet. Mit seiner Forschung will er Ressourcen schonen und innovative Formen schaffen.

Die ETH Zürich hat den Max Rössler-Preis an den Architekten Philippe Block vergeben. Gemässe einer Mitteilung ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 200'000 Franken die höchstdotierte Auszeichnung für Forschung an der Hochschule.

Block erhielt den Preis für seine Forschung an innovativen Materialien, Formen und Fertigungsprozessen. Er lehnt sich dabei auch an historischen Bauwerken wie in der Gotik an. Ein Beispiel ist etwa das Armadillo-Gewölbe, das an der Architekturbiennale Venedig 2016 in Venedig zu sehen war.

Das Armadillo-Gewölbe war an der Architekturbiennale Venedig 2016 zu sehen. (Source: ETH Zürich)

Für den Entwurf dieser Formen greift Block auf Computer und 3-D-Modelling zurück. Damit werden die Formen berechnet, die oft ohne Bewährung und Mörtel auskommen. Die Formen werden teilweise vorgefertigt und vor Ort zusammengesteckt.

Auf diese Weise gelingt es Block Formen zu schaffen, die mit besonders wenig Baumaterial auskommen und daher sehr leicht sind. Damit liessen sich Materialien wie Sand, Zement und damit verbunden auch CO2 einsparen, heisst es in der Begründung für die Preisvergabe weiter. "Wir können nicht so weiterbauen, wie wir es heute tun. Sonst gehen uns schon in naher Zukunft die Ressourcen aus", lässt sich Block in der Mitteilung zitieren.

2014 kam Block als ausserordentlichen Professor für Architektur und Tragwerk an das Institut für Architektur der ETH Zürich. Im Jahr 2017 wurde er zum ordentlichen Professor befördert. In dieser Funktion leitet er auch den Nationalen Forschungsschwerpunkt für Digitale Fabrikation. "Digitale Fabrikation und Roboter werden oft benutzt, um neue, noch verrücktere Formen zu bauen. Für mich steht aber etwas Anderes im Fokus: Digitale Fabrikation soll neue Baustrukturen ermöglichen, sie soll den Baustandard hin zu einer sparsameren Bauweise verändern", sagte Block weiter.

Webcode
DPF8_99896

Kommentare

« Mehr