Beyond ICT

Bjørnar Jensen, Managing Partner Consulting bei Deloitte Schweiz

Uhr | Aktualisiert

Bjørnar Jensen wohnt mit seinen zwei Kindern in Küsnacht und verbringt fast jedes Wochenende im Engadin auf dem Rad oder den Langlauf-Skiern. In seiner Freizeit liest er eifrig und besucht Pop-Art-Ausstellungen.

Bjørnar Jensen, Leitender Partner für Technologiethemen, Deloitte Schweiz
Bjørnar Jensen, Leitender Partner für Technologiethemen, Deloitte Schweiz

Warum kommen Sie morgens gerne ins Büro?

Ich arbeite mit so vielen inspirierenden Leuten zusammen, jeden Tag lerne ich etwas Neues. Das gibt mir Energie und motiviert mich – auch an einem grauen Montagmorgen.

 

Wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben?

Neugierig, anspruchsvoll, ansprechbar und offen für Ideen und Initiativen. Jemand, der es nicht scheut, sich auf allen Flughöhen zu engagieren.

 

Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht?

Gelacht habe ich kürzlich, als mein Sechsjähriger versucht hat, mit meinem Daumen eine App auf dem iPad zu kaufen. Ich schlief zwar, aber so tief im Koma war ich dann doch nicht.

 

Was war das bisher schönste Erlebnis Ihrer Karriere?

Vor einigen Jahren habe ich ein Projekt mit Professor Michael Porter in meiner Heimat Norwegen durchgeführt: Wir entwarfen eine neue Strategie für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Landes. Die Veröffentlichung des Buches, das daraus entstanden ist, war ein einzigartiges Erlebnis.

 

Wenn Sie mit jemandem tauschen könnten, wer wäre das?

Elon Musk – der scheint sowohl Spass wie auch Herausforderungen zu haben … Fantastisch ist, wie er massgeblich an der Transformation unterschiedlicher Branchen aktiv beteiligt ist. Ich bewundere das, insbesondere sein Engagement im Energie­geschäft.

 

Was würde Ihr 10-jähriges Ich zu Ihnen heute sagen?

Du bist alt! Nein, es wäre sicherlich begeistert, dass ich international so viel erlebt und gemacht habe. Als Zehnjähriger hatte ich wenig Kontakt mit anderen Kulturen, Sprachen und Sitten.

 

Gibt es ein Land, das Sie noch bereisen möchten?

Auf jeden Fall Japan. Bisher habe ich jede Chance dazu verpasst. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, nächstes Jahr eine Tokio-Kyoto-Tour auf dem Velo zu absolvieren und im Anschluss die Megastadt zu erkunden.

 

Was essen oder kochen Sie gerne?

Ich bin begeisterter Koch, und als Norweger muss man natürlich wissen, wie man Lachs optimal zubereitet.

 

Welchen persönlichen Herausforderungen möchten Sie sich noch stellen?

Diesen Winter möchte ich mit Touring-Skiern mein Repertoire an Wintersportarten erweitern.

 

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich bin glücklich, wo ich bin – aber sicherlich habe ich in fünf Jahren andere und weitere Verantwortlichkeiten. Wenn ich die Balance im Leben halten kann, werden das fünf tolle Jahre sein.

 

Auf welche Website (ausser der eigenen) würden Sie nicht verzichten wollen?

Für Nachrichten komme ich nicht an guardian.co.uk vorbei.

Tags
Webcode
DPF8_128317

Kommentare

« Mehr