Weiterbildung

HWZ startet CAS Digital Ethics

Uhr

Die HWZ bietet neu einen CAS in Digital Ethics an. Der erste Kurs startet im Februar 2020 und kostet 9500 Franken.

(Source: Marek / Fotolia.com)
(Source: Marek / Fotolia.com)

Die Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) lanciert gemeinsam mit dem Centre for Digital Responsibility den CAS (Certificate of Advanced Studies) in Digital Ethics. Das Weiterbildungsangebot bilde eine Brücke zwischen den technologischen Möglichkeiten, den kommerziellen Interessen von Unternehmen und gesellschaftlichen Wertvorstellungen, teilt die HWZ mit.

Lernziel sei es, ethische Herausforderungen beim Einsatz neuer Technologien wie künstliche Intelligenz zu identifizieren, zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und sie erfolgreich im eigenen Unternehmen zu implementieren. Auf dem Lehrplan stünden Themen wie Gesichts- und Stimmerkennung, Ethik in der Produktentwicklung sowie automatisierte Entscheide.

Der erste Kurs beginnt im Februar 2020. Die Weiterbildung dauert 18 Studientage, die über ein Semester verteilt sind. Kostenpunkt: 9500 Franken. Studierende mit MAS-Zulassung können den CAS als Wahlmodul des Studiengangs MAS Digital Business belegen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weiterbildungen im ICT-Sektor boomen. Kürzlich lancierte die Migros-Klubschule einen Grundlagenkurs in Robotic Process Automation (RPA). Kursteilnehmer sollen lernen, wie man den wirtschaftlichen Nutzen von RPA berechnet und wie man Prozesse programmiert. Der erste Kurs beginnt im Sommer. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_142161

Kommentare

« Mehr