Best of Swiss Web 2020

Best of Swiss Web geht in die 20. Runde

Uhr

Best of Swiss Web feiert Geburtstag. Am 2. April 2020 werden zum 20. Mal die besten Websites der Schweiz ausgezeichnet. Mit am Start: eine neue Kategorie.

(Source: Best of Swiss Web)
(Source: Best of Swiss Web)

Die Ausschreibung für die "Best of Swiss Web"-Awards 2020 ist lanciert. Wer ein Web-Projekt einreichen will, hat noch Zeit bis zum 3. Februar 2020. Es winken Bojen in elf Kategorien. Die Kür der Sieger geht an der Award-Night vom 2. April 2020 vor rund 1000 Gästen über die Bühne.

Neue Kategorie "Productivity"

In der neuen Kategorie "Productivity" suchen die Juroren die besten Projekte, die es schaffen, die Produktivität der Nutzer zu steigern. Die Jury bewertet, ob das Projekt Arbeitsschritte automatisiert, ob es zur Qualitätssteigerung beiträgt und ob es Ergebnisse erzielt, die vorher nicht möglich waren. Anwendungsbeispiele sind beispielsweise Intranet-Lösungen, Produktions- und ERP-Systeme, Branchenlösungen oder andere Tools zur Produktivitätssteigerung.

Spezialpreis "Best of .swiss"

Zusammen mit Dot.swiss lanciert Best of Swiss Web den Spezialpreis "Best of .swiss". Für diesen Spezialpreis bewertet die Jury Projekte, die eine URL mit der Endung .swiss verwenden. Zu den Bewertungskriterien zählen laut Mitteilung handwerkliche Qualität und eine visuelle Gestaltung, die typisch schweizerische Eigenschaften wie Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit ausstrahlen soll.

Goldbach Crossmedia Award

An der Award-Night vom 2. April findet auch die Preisverleihung des Goldbach-Crossmedia-Awards statt. Die Auszeichnung prämiert gemäss Mitteilung Kampagnen, die durch Vernetzung überzeugen. Die entsprechende Jury bestehe aus Spezialisten aus dem Umfeld von Kreativ- und Media-Agenturen sowie Werbeauftraggebern. Die Eingabefrist für die Teilnehmer läuft noch bis zum 20. Januar 2020.

Mehr Gewicht im Kreativranking

Agenturen und Dienstleister, die einen Award bei "Best of Swiss Web" und "Best of Swiss Apps" gewinnen, profitieren seit diesem Jahr von der doppelten Gewichtung der erreichten Punkte im Schweizer Kreativranking. Das Schweizer Kreativranking wird jährlich vom Branchenmagazin "Werbewoche" durchgeführt und publiziert. Die Regeln und Gewichtungen werden vom Art Directors Club Switzerland (ADC) in Zusammenarbeit mit den führenden teilnehmenden Agenturen festgelegt. Der ADC Switzerland hat beschlossen, die höhere Gewichtung von Best of Swiss Web vorzunehmen.

Der Juryprozess der Best of Swiss Web Awards

Alle eingereichten Projekte durchlaufen einen zweistufigen Jurierungsprozess. Bewertet werden die Projekte von kategoriespezifischen Fachgremien, die aus jeweils zehn Experten bestehen. Die Jurymitglieder diskutieren und beurteilen die Projekte nach möglichst objektiven Kriterien und vergeben pro Kategorie Gold-, Silber- und Bronze-Awards. Von den prämierten Projekten schafft es eine engere Auswahl ins Rennen um den Titel Master of Swiss Web. Der Master-Titel wird schliesslich in einer dreistufigen Jury- und Publikumswahl verliehen.

Zeitplan

  • 20. November: Beginn der Ausschreibung. Wer mitmachen will, muss sein Projekt auf der Website von Best of Swiss Web einreichen.

  • 3. Februar 2020: Eingabeschluss. Bis dahin müssen die Teilnehmer ihre Projekte ins Rennen geschickt haben.

  • 2. April: Award-Night. An diesem Abend fallen die Entscheidungen. Der Event geht in der Samsung Hall in Dübendorf über die Bühne.

Nach dem Award ist vor dem Award. Mit der Kür der besten Schweizer Web-Projekte verändert sich das grosse Schweizer Digital-Ranking. Es versammelt die grössten Agenturen und Digitaldienstleister der Schweiz. Die "ewigen Bestenliste" bekam nach der letztjährigen Ausgabe von Best of Swiss Web eine neue Form. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_160537

Kommentare

« Mehr