GSMA sagt ab

Der MWC 2020 fällt aus

Uhr | Aktualisiert

Der Mobile World Congress (MWC) 2020 ist abgesagt. Es ist der erste Ausfall in der 33-jährigen Geschichte des MWC. Schuld ist das Coronavirus.

(Source: Benjamín Gremler/unsplash)
(Source: Benjamín Gremler/unsplash)

Ticker

13.02.2020

Der Mobile World Congress 2020 findet nicht statt. Zunächst sah es noch danach aus, als ob die Veranstalterin GSMA trotz Absagen und Virus-Epidemie an der Branchenmesse festhalten werde. Gestern Abend dann fiel aber die Entscheidung, den MWC in Barcelona abzusagen, wie "Golem.de" berichtet. Sie sei nach einer fast sechsstündigen Sitzung gefallen, an der Vertreter der wichtigsten Telkos der Welt teilgenommen hätten.

In einem Statement von GSMA-CEO John Hoffman heisst es: "Die GSMA hat heute den MWC Barcelona 2020 abgesagt, weil die weltweite Besorgnis über den Coronavirus-Ausbruch, die Bedenken bezüglich der Reisetätigkeit und andere Umstände es der GSMA unmöglich machen, die Veranstaltung durchzuführen." Man wolle sich nun auf die Vorbereitungen für den MWC 2021 konzentrieren.

Laut "El Pais" hätten in der GSMA vor allem die grossen europäischen Provider mit ihren Absagen in den vergangenen Tagen den kompletten Ausfall herbeigeführt. Da Spanien es abgelehnt hatte, den Gesundheitsnotstand zu verhängen, könnten auf die GSMA nun Kosten zukommen, schreibt Golem weiter. Ohne Notstand bestehe nämlich kein Versicherungsschutz.

15:19 Uhr

Die Absagen-Liste wird länger: Nun zieht auch Nokia seine Teilnahme am MWC 2020 in Barcelona zurück. Ebenso wie der Handy-Lizenznehmer HMD Global, der die Smartphones von Nokia produziert. Dieser lässt über seinen Pressedienst mitteilen: "Wir glauben, dass es eine kluge Entscheidung ist, unsere Teilnahme am Mobile World Congress abzusagen." Das Unternehmen werde Kunden und Partner über einen neuen Zeitplan für die Produktankündigungen auf dem Laufenden halten. 

Und auch die Swisscom bleibt dem Anlass fern. Sie teilt gegenüber "Watson" mit: "Die Sicherheit unserer Mitarbeitenden geht vor und wir möchten kein Risiko eingehen, dass sie sich während der Messe anstecken. Zudem werden wichtige Partner ebenfalls nicht teilnehmen." 

12.02.2020

"Golem" schreibt, der Mobilfunkverband und MWC-Veranstalter GSMA will am Freitag entscheiden, ob die Branchenmesse abgesagt oder wie geplant durchgeführt wird. Dies berichtet die spanische Website "VIA Empresa" unter Berufung auf informierte Kreise.

12.02.2020

Das Onlinemagazin "Techcrunch" führt auf seiner Website eine Liste aller Absagen und aktuellen Infos. Neu dazugekommen sind laut Techcrunch die beiden US-Provider AT&T und Sprint.

12.02.2020

Wie "Watson" berichtet, haben am Dienstag auch Facebook und Cisco Systems ihre Aufritte am MWC abgesagt. Es bestünden Gesundheits- und Sicherheitsbedenken. Die spanischen und katalanischen Behörden würden aber darauf bestehen, dass der MWC 2020 wie geplant stattfinde.

11.02.2020

Laut Medienberichten und Pressemitteilungen haben folgende Firmen ihre Teilnahme am MWC 2020 abgesagt:

  • LG
  • Ericsson
  • Nvidia
  • Amazon
  • NTT Docomo
  • Sony Mobile
  • Intel
  • Vivo
  • Commscope
  • Amdocs
  • Iconectiv
  • Facebook
  • Cisco Systems
  • AT&T
  • Sprint
  • Nokia
  • HMD Global
  • Swisscom
  • Deutsche Telekom
  • Orange
  • Vodafone
  • BT

Folgende Firmen wollen ihre Präsenz reduzieren

  • Samsung (keine Gespräche mit Grosskunden, weniger Mitarbeiter)
  • TCL (keine Pressekonferenz)
  • ZTE (keine Pressekonferenz)

11.02.2020

Vom 24. bis 27. Februar 2020 sollen sich in Barcelona mehr als 110'000 Besucher aus 212 Ländern zum Mobile World Congress (MWC) treffen, der weltweit grössten und bedeutendsten Veranstaltung für die Mobilfunkbranche. Parallel zum Kongress stellen Unternehmen aus verschiedenen Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen auf insgesamt 100'000 Quadratmetern aus.

Doch die Messe wird in diesem Jahr überschattet von den Auswirkungen der aktuellen Coronavirus-Epidemie. Wie Sie hier lesen können, sagten LG, Amazon, Ericsson, Sony, Nvidia, Intel und NTT Docomo ihre Teilnahme am MWC ab. Andere Aussteller wie Huawei, ZTE, HMD Global, Samsung oder Lenovo stehen fürs erste noch zu ihren Auftritten in Barcelona, haben aber Vorsichtsmassnahmen und reduzierte Präsenzen beschlossen.

Alle Entwicklungen rund um den MWC 2020 können Sie hier im Life-Ticker mitverfolgen.

Webcode
QAQsMpbU

Kommentare

« Mehr