Lieferzeiten von bis zu einem Jahr

Chip-Krise: Als Nächstes werden angeblich die WLAN-Router knapp

Uhr
von dsc, watson.ch

Die Knappheit an Chips könnte sich bald auch auf die Verfügbarkeit von WLAN-Routern auswirken. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage kommt es zu Lieferzeiten von über einem Jahr.

(Source: KreangchaiRungfamai / iStock.com)
(Source: KreangchaiRungfamai / iStock.com)

Neue WLAN-Router könnten schon bald schlechter verfügbar sein und infolge dessen teurer werden: So fasst "heise.de" einen Bloomberg-Bericht vom Donnerstag zusammen.

Die Hardware-Hersteller würden sich über lange Lieferzeiten bei eingekauften Komponenten beklagen – insbesondere seien Netzwerkchips Mangelware. Neue Aufträge könnten teilweise erst in einem Jahr erfüllt werden.

Gemäss dem Europa-Chef des taiwanischen Herstellers Zyxels gingen bei Netzwerkausstattern teils dreimal mehr Chipbestellungen ein, als sie tatsächlich produzieren könnten. Unter anderem Broadcom solle inzwischen Lieferzeiten von mehr als einem Jahr haben, was sich eins zu eins in den Lieferzeiten neuer WLAN-Router widerspiegle.

Die sich verschärfende Knappheit bei der Fertigung neuer Mikroprozessoren wird auf die in der Coronakrise gestiegene Nachfrage zurückgeführt. In China war es 2020 zudem zu Produktionsausfällen gekommen.

Zum Bloomberg-Bericht gehts hier.

Dieser Beitrag ist zuerst bei watson.ch erschienen.

Tags
Webcode
DPF8_213031

Kommentare

« Mehr