Interview mit Monica Ratte vom NCSC

Women in Cyber Day: Deshalb mangelt es in der Cybersecurity an Kolleginnen

Uhr
von Kevin Fischer und ldw

Frauen sind in der IT untervertreten. Events wie der Women in Cyber Day sollen Frauen für Cybersecurity begeistern. Im Interview sagt Monica Ratte vom NCSC, dass Frauen in der IT ihre Kompetenzen stärker beweisen müssen.

Monica Ratte, Leiterin Informatiksicherheitsvorgaben und Beratung beim NCSC sowie stellvertretende Leiterin Informatiksicherheit Bund. (Source: zVg)
Monica Ratte, Leiterin Informatiksicherheitsvorgaben und Beratung beim NCSC sowie stellvertretende Leiterin Informatiksicherheit Bund. (Source: zVg)

Wieso sind Frauen in der Cybersecurity-Branche Ihrer Meinung nach untervertreten?

Monica Ratte: Frauen sind generell in technischen Bereichen untervertreten und Cybersecurity ist ein Beispiel davon. Meist hat dies den Ursprung bereits in der Kindheit, in dem Frauen eher weniger in diesen Themen gefördert werden.

Was hat Sie selbst dazu bewegt, eine Karriere in Cybersecurity einzuschlagen?

Ich habe mich immer mit Dingen beschäftigt, die mir Spass machen und die eine gewisse Komplexität aufweisen. Und so habe ich mich auch auf beruflicher Ebene für diese Richtung entschieden. Cybersecurity ist vielfältig, spannend und man ist durch die laufende Entwicklung stets mit Neuigkeiten konfrontiert. Dies macht den Daily Job sehr interessant!

Wie haben Sie die Unausgewogenheit von Männern und Frauen in der Branche während Ihrer Ausbildung und Ihrer Karriere erlebt?

Da in der IT-Welt vor allem Männer tätig sind, hat dies das Bild geprägt und man muss als Frau die Kompetenzen stärker beweisen. Aber sobald man sein Können einmal aufgezeigt hat, wird man schnell respektiert. Man muss auch gerne mit einem Männer-Team zusammenarbeiten, da es leider immer noch sehr an weiblichen Arbeitskolleginnen mangelt.

Was muss sich ändern, damit sich mehr Frauen für eine Karriere in IT und Cybersecurity interessieren?

Eine Karriere in der Cybersecurity-Branche muss für Frauen eine Selbstverständlichkeit werden. Sie soll bei der Berufswahl gleichgesetzt werden mit allen anderen Ausbildungsmöglichkeiten. Solange aber die Leute überrascht sind, wenn eine Frau wie ich in dieser Branche arbeitet, zeigt dies, dass wir noch nicht in dieser Kultur angekommen sind.

Wie kann der Women in Cyber Day dabei helfen, mehr Frauen für Cybersecurity zu begeistern?

Aus meiner Sicht helfen solche Tagungen um aufzuzeigen, dass für Frauen eine Karriere in dieser Branche möglich ist. Dies soll schliesslich andere Frauen ermutigen, diesen Berufsweg im Bereich der Cybersecurity einzuschlagen.

Mehr zum Women in Cyber Day erfahren Sie hier.

Den Eventbericht zum Women in Cyber Day können Sie hier lesen.

Wenn Sie mehr zu Cybercrime und Cybersecurity lesen möchten, melden Sie sich hier für den wöchentlichen Newsletter von Swisscybersecurity.net an. Auf dem Portal gibt es täglich News über aktuelle Bedrohungen und neue Abwehrstrategien.

Webcode
DPF8_219302

Kommentare

« Mehr