Technologien im laufenden Betrieb erleben

Datacenter on Demand à la Kybernetika

Uhr | Aktualisiert

Gestern feierte Kybernetika die Eröffnung ihres Rechenzentrums. Das Datacenter on Demand ist konzipiert für Informatikschulung, globale Vermietung von IT-Equipement, Software-Testing, IT-Benchmarketing sowie die Simulation von Rechenzentrumsausfällen und deren Kompensation.

Die Motivation hinter diesem Mammutprojekt sei die Ermöglichung von Schulungen und Tests unter realen Bedingungen. Die immer komplexeren Technologien in der Informatik können in diesem Rechenzentrum im laufenden Betrieb erlebt und deren Sachverhalte veranschaulicht werden. Interessierte können dieses Zentrum für Schulungen und Events mieten.

Urs Stephan Alder, Inhaber von Kybernetika, sieht sein Projekt auch als wertvollen Beitrag an die Schweizer Informatik-Ausbildung. So stellt er sich, seine Umgebung und sein Know-how für einige Tage im Jahr kostenlos der IT-Lehrlingsausbildung zur Verfügung.

Hinter Glas in einem Loft in Zürich-Oerlikon steht nach neun Monaten Planung und Bauzeit sowie neun Monaten Feinarbeiten ein begehbares Schulungs- und Rechenzentrum. Mit einer Projektsumme in Millionenhöhe suche das Datacenter, das hauptsächlich für den Schulungsbetrieb genutzt wird, seinesgleichen, so der Unternehmer.

Alder soll 2004 mit der Vermietung von Servern über das Internet angefangen haben. Heute hat sein Rechenzentrum mit 558 CPU-Kernen sowie 38TB-SAN-Speichern die Ausmasse einer realen Umgebung.

Kommentare

« Mehr