Die 100 Schweizer Start-ups von 2013

Ferienhausvermittler zum Start-up des Jahres gekürt

Uhr | Aktualisiert

Der Schweizer online Ferienwohnungsvermittler Housetrip ist zum zweiten Mal infolge zum Start-up des Jahres gekürt worden. Der Start-up ist der am schnellsten wachsende Startup Europas.

Gestern sind im Zürcher Club Härterei die 100 vielversprechensten Start-ups der Schweiz gekürt worden. Den ersten Platz eroberte zum zweiten Mal in Folge der online Ferienhausvermittler Housetrip. Das Webportal ist laut Venturelab, dem Veranstalter des Wettbewerbs, der am schnellsten wachsende Start-up Europas.

Mehr als vier Millionen Übernachtungen

Housetrip wurde vor vier Jahren vom 28-jährigen Arnaud Betrand und seiner Frau Junjun Chen in Lausanne gegründet. Mittlerweile befindet sich der Frimensitz aber in London. Finanziert wird Housetrip von drei Risikokapitalgesellschaften aus der Schweiz, Grossbritannien und den USA, die bis dato rund 60 Millionen Franken in den Start-up inverstierten. Betrand und Chen konnten seit der Gründung des Unternehmens mehr als vier Millionen Übernachtungen vermitteln. Mittlerweile bietet der Houstrip 250'000 Ferienwohnungen und -häuser an, weitere sollen dazu kommen: "Derzeit akquirieren wir gezielt Ferienwohnungen in ländlichen Gebieten wie der Provence oder der spanischen Costa Brava", verrät Arnaud Bertrand.

Strenge Qualitätskontrolle

Beim Start-up geht Qualität vor Quantität, denn die Jungunternehmen akzeptieren nicht jeden Vermieter auf der Plattform. "30 Prozent der Vermieter lehnen wir aus Qualitätsgründen ab", erklärt Bertrand. Bei der Vermittlung setzen Betrand und Chen auf Sicherheit. So wird die Miete direkt an Housetrip überwiesen und erst drei Tage nach Mietbeginn dem Vermieter ausbezahlt, - vorausgesetzt, die Urlauber sind mit dem Mietobjekt zufrieden.

Kommentare

« Mehr