Raiffeisenbank: Onlinetransaktionen der letzten drei Jahre gelöscht

Uhr | Aktualisiert
Nutzer der Online-Banking-Plattform der Raiffeisenbanken RAIFFEISENdirect haben seit letztem Sonntag keinen Zugang mehr zu ihren aktuellen Daten über Kontostand und Zahlungsbewegungen. Am Sonntag, 14.03.2004, 14:00 Uhr, so informiert die Raiffeisenbank auf ihrer Website, seien durch eine technische Störung praktisch alle Kontobewegungen im E-Banking-System gelöscht worden. Diese Daten seien aber nicht verloren, beruhigt das Unternehmen, sondern derzeit lediglich nicht sichtbar. Gemäss einem Bericht des Tagesanzeigers von heute Donnerstag handelt es sich bei den Daten um einen Grossteil der in den letzten drei Jahren getätigten Onlinetransaktionen. Das Unglück passierte beim routinemässigen Archivieren älterer Daten, sagte Franz Würth, Pressesprecher der Raiffeisenbanken dem Tagesanzeiger. Bis zum nächsten Montag sollen die Daten wieder verfügbar sein. Bis dann seien diese nämlich von den einzelnen Mitgliedsbanken, wo sämtliche Daten gespiegelt werden, auf den Zentralrechner zurückgespielt.

Kommentare

« Mehr