Sage 50 und Sage Start für die Cloud

Uhr | Aktualisiert
von George Sarpong

Sage beendet den Teststatus und bietet seine beiden KMU-Produkte 50 und Start als gehostete Cloud-Lösungen an. Das Angebot beginnt bei 85 Franken. Sage bietet seine Programme auch direkt an.

Nach drei Jahren Testlauf bietet der ERP-Spezialist Sage mit Haupsitz in Root seine Business-Anwendungen Sage 50 und Sage Start via Cloud an.

Mit dem Hosting-Angebot will Sage kleine und mittlere Unternehmen, Start-ups und Treuhänder erreichen.

Ergänzende Services

Im Angebot enthalten sind zudem Service- und Supportleistungen: Gesetzliche oder technische Neuerungen würden laufend in die Software integriert. Für betriebswirtschaftliche und technische Fragen stünden die Support-Hotline, ein Ticketsystem für schriftliche Anfragen und eine Wissensdatenbank bereit.

Der Zugang und die Darstellung der Daten erfolgt via Login im Webbrowser. Der Login-Prozess wird mit einem SMS-Passcode zusätzlich gesichert, ähnlich wie beim E-Banking. Datenhaltung und -sicherung erfolgen in einem FINMA-zertifizierten Rechenzentrum in der Schweiz.

Verfügbarkeit und Preise

Sage Start und Sage 50 sind entweder direkt bei Sage oder über einen Sage-Partner erhältlich. Die Softwarelösungen können als Einzelplatz- oder Mehrplatz-Versionen bezogen werden. Regulär kostet das Hosting monatlich 85 Franken pro Cloud-Zugang. Kosten für Lizenzen, Updates sowie Service- und Supportleistungen seien im Preis inbegriffen.

Kommentare

« Mehr