MWC 2015

MWC: Schweizer gewinnen IoT/M2M Innovation World Cup

Uhr | Aktualisiert
von David Klier

Zwei Schweizer Unternehmen haben am Mobile World Congress den diesjährigen "IoT/M2M Innovation Award" gewonnen. Sie überzeugten die Jury in den Kategorien "Energy" und "Connected Home".

Ericsson hat in Zusammenarbeit mit den Hauptsponsoren Swisscom, Intel, Teilt, Gemalto und Varta am diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona die "IoT/M2M Innovation Awards" verliehen. In sechs Kategorien sicherten drei amerikanische, zwei Schweizer und ein deutsches Unternehmen eine Auszeichnung für ihre Innovationen. Die Jury musste aus rund 400 eingesendeten Projekten wählen. 

In der Kategorie "Energy" gewann das Schweizer Unternehmen Sensile Technology mit seinem System für vernetzte Gas-Tanks. Den Preis nahm Operational Manager Jean-Marc Uehlinger entgegen. 

In der Kategorie "Connected Home" sicherte sich das Schweizer Unternehmen Qipp den Preis. Gründer und CEO Stefan Zanetti nahm den Award in Barcelona persönlich in Empfang. Qipp will mit seiner Lösung restlos alles im Haus vernetzen. Selbst Wände und Fenster sollen "smart" werden. 

Drei US-Unternehmen unter den Gewinnern

In der Kategorie Mobility gewann das US-Unternehmen iCradle. Den Award in der Kategorie "Industry 4.0" nahm das deutsche Start-up Workaround für seine smarten Handschuhe "Pro Glove" entgegen. 

Der Preis der Kategorie "Security" ging an die Machine-to-Machine Intelligence Corp., ebenfalls aus den USA. Der Gründer und CEO Geoff Brown schaffte es leider nicht an die Verleihung. Ein Ericsson Mitarbeiter nahm stellvertretend den Award entgegen. 

AlpICT Partner des Awards

In der Kategorie Healthcare sicherte sich das US-Unternehmen Onköl den Award. CEO Erich Jakobs nahm den Preis entgegen. Onköl will das Internet der Dinge der älteren Generation zugänglich machen, da diese am meisten davon profitieren könne. 

Die Preisverleihung fand in der Ericsson Lounge am Stand des Unternehmens am Mobile World Congress in Barcelona statt. Zu den Partnern des IoT/M2M Innovation World Cup zählen neben den Hauptsponsoren das Schweizer Unternehmen CSEM und AlpICT

Webcode
1143

Kommentare

« Mehr