All-in-One- und Tower-PCs

HP schickt mehrere Desktop-PCs ins Rennen

Uhr | Aktualisiert
von Yves Geng

HP hat zahlreiche neue Desktop-PCs für den Schweizer Markt angekündigt. Die Geräte sind hauptsächlich für den Heim- und Multimediagebrauch geeignet. Prozessor, Speicher und Grafikkarte können den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

HP hat eine ganze Reihe an neuen Desktop-PCs vorgestellt. Die Rechner sollen vor allem für den Heimgebrauch, Gaming und Multimediakonsum geeignet sein, wie HP mitteilt.

HP-Pavilion-AiO-PC

Die All-in-One PCs von HP verfügen über einen HDMI-;LAN- sowie vier USB-2.0-Anschlüsse, die alle auf der Rückseite des Displays angebracht sind. Auf der Vorderseite befinden nach Herstellerangaben sich zwei USB-3.0-Anschlüsse und ein 3-in-1-Kartenleser.

Den "Antrieb" kann der Kunde selbst aussuchen. Es stehen verschiedene Prozessorvarianten zur Auswahl - von Intel Core i3 bis i7 der fünften Generation. Zunächst wird eine 23-Zoll Variante auf dem Markt erscheinen. Später soll dann die 27-Zoll Variante folgen, wie der Hersteller weiter mitteilt.

HP Pavilion Tower

Blizzard White, Natural SIlver, Nobel Blue und Sunset Red sind die Farben, in denen die neuen HP Pavilion Tower erhältlich sein werden. Für Leistung sorgen Intel Core i3 bis i7 Prozessoren der vierten Generation. Wie HP mitteilt, sollen Nutzer auch bei der Grafikkarte die Wahl haben. Von einer integrierten Grafikkarte bis hin zu einer Karte der Nvidia-GTX-Serie stehen dem Kunden mehrere Modelle zur Verfügung. Das Speichervolumen von bis zu drei Terabyte auf einer HDD soll zusätzlich noch mit einem SSD-Speicher erweiterbar sein.

Als Anschlüsse sind im Gerät zwei USB-2.0, vier USB-3.0, HDMI, DVI und VGA verarbeitet. Für den Sound sind standardmässig B&O Lautsprecher zuständig.

HP Envy Tower und Envy Phoenix Tower

Laut Herstellerangaben ist der HP Envy Tower für jene Nutzer, die besonders hohe grafische Ansprüche haben oder genügend Leistung zur Bild- und Videobearbeitung benötigen. Auch hier haben nutzer verschiedene Wahlmöglichkeiten bei Grafikkarte und dem Prozessor.

Wer den Rechner zum Spielen braucht, sei mit dem HP Envy Phoenix Tower bestens bedient, erklärt der Hersteller. So soll HP unter anderem einen Intel Prozessor der K-Serie für diese Version anbieten. Optional ist zudem ein Kühlungssystem erhältlich. Die HDD mit drei Terabyte kann durch eine 512-Gigabyte-SSD ergänzt werden.

Jedes der Tower-Modelle soll die Verwendung von zwei Bildschirmen unterstützen. Tastatur und Maus sind im Lieferumfang inbegriffen.

Preise und Verfügbarkeiten

Das 23-Zoll-Modell des HP Pavilion AiO ist ab Juli zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab CHF 799.- erhältlich.

Das 27-Zoll-Modell des HP Pavilion AiO ist ab September zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab CHF 1199.- erhätlich.

Der HP Pavilion Tower ist ab Juli zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab CHF 599.- erhältlich.

Der HP ENVY Tower ist ab Juli zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab CHF 999.- erhältlich.

Der HP ENVY Phoenix Tower ist ab Juli zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab CHF 1999.- erhältlich.

Webcode
2319

Kommentare

« Mehr