Run My Accounts expandiert

Thomas Brändle bläst zum Angriff

Uhr | Aktualisiert
von George Sarpong

Run My Accounts will in Deutschland durchstarten. Der Stäfener Spezialist für Buchhaltungssoftware hat für seine Expansion in Köln eine Filiale eröffnet, wie das Unternehmen mitteilt.

Run My Accounts will in Deutschland durchstarten. Der Stäfener Spezialist für Buchhaltungssoftware hat für seine Expansion in Köln eine Filiale eröffnet, wie das Unternehmen mitteilt.

Software und Service

Die Software liest laut Anbieter Buchhaltungsbelege und Zahlungen automatisch aus. Zusätzlich werde aber jeder Beleg von einem geschulten Mitarbeiter überprüft. Die Software von Run My Accounts könne über REST-Schnittstellen mit ERP- und anderen Systemen verbunden werden, wie Gründer und CEO Thomas Brändle in einem Interview mit "Account und Controlling" erläutert.

Mit der Kombination aus automatisierter Online-Buchhaltung und Begleitung durch Spezialisten könnten Unternehmen Zeit und Geld sparen, verspricht Run My Accounts. Die Lösung sei um Faktoren günstiger als eine konventionelle Buchführung.

Der grosse Zampano der Buchhaltung?

Run My Accounts gibt sich angriffslustig: Man habe den Schweizer Buchhaltungsmarkt ordentlich aufgewirbelt, schreibt das Unternehmen in seiner Mitteilung. Nun sei Deutschland dran. Deutsche Buchhalter und Treuhänder müssten ab sofort mit einem ernst zu nehmenden Konkurrenten rechnen.

Seine Zuversicht schöpft das Unternehmen auch aus seiner bestehenden Kundenbasis. Run my Accounts betreut von Stäfa aus mit 33 Mitarbeitern nach eigenen Angaben rund 400 Unternehmen in der Grösse von 1 bis 220 Mitarbeitern. Ausserdem konnte die Firma um Gründer Brändle Preise für seine Dienstleistung gewinnen, darunter den Red Herring Top 100 Europe Award, der Technologie-Start-ups in Europa auszeichnet.

Dreier-Team treibt Expansion voran

Deutschland ist ein rauer Markt. Das ficht das Tochterunternehmen mit Sitz in Köln aber nicht an. Es gebe keine direkte Konkurrenz, erklärte Sebastian Weitmann, Geschäftsführer von Run My Accounts Deutschland auf Anfrage. Zwar gäbe es Lösungen anderer Anbieter in Teilbereichen, etwa im Geschäft mit Dokumentenmanagement-Lösungen (DMS). "Unsere Kombination ist am Markt aber einmalig", sagte Weitmann.

Er wird bei der Expansion unterstützt von Simone Krekeler und Anika Langmann. Krekeler ist Spezialistin für Finanz- und Rechnungswesen, Langmann ist als Online Controllerin verantwortlich für die Verbindung zwischen Kunde und Buchhaltung.

Derzeit betreut das Team mehrere Kunden im niedrigen zweistelligen Bereich, darunter sind einige Testkunden, wie Weitmann auf Anfrage erklärte. Mit Unterstützung der Testkunden prüft das deutsche Team die Software. Obwohl viele Abläufe gleich seien, gebe es nationale Eigenheiten. Schweizer Buchhalter würden etwa einen Punkt statt ein Komma setzen, um Zahlen zu trennen, erklärte Weitmann.

Unterstützung durch Stäfa

Zu den nächsten und grössten Aufgaben, die das deutsche Team anpacken will, zählt die Gewinnung weiterer Kunden. Ausserdem soll das Buchhaltungssystem weiter verfeinert und an die Bedürfnisse der deutschen Kunden adaptiert werden.

Parallel dazu will Run My Accounts Deutschland zusätzliche Spezialisten einstellen. Diese müssten aber erst einmal gefunden und eingearbeitet werden. Bis dahin erhalte das Team in Köln Unterstützung aus Stäfa. Man sei letztlich ein Team, betonte Weitmann.

Webcode
5071

Kommentare

« Mehr