Neuer Industrie-PC

Dieser PC ist hart im Nehmen

Uhr | Aktualisiert
von George Sarpong

Schneider Electric hat einen neuen PC für raue Umgebungen vorgestellt. Hohe Temperaturen stören ihn ebenso wenig wie mögliche Kratzer. Dennoch ist er hübsch anzusehen.

Industriehallen sind nicht unbedingt ein geeigneter Ort für PCs: Vibrationen erschüttern die Bauteile, Hitze verformt sie und Kontakte werden durch Feuchtigkeit korrodiert. Schneider Electric hat für derartige Umgebungen einen neuen PC vorgestellt.

Der Magelis HMIPSP ist ein All-in-One-PC im lüfterlosen Design. Auf diese Weise dringt wenig Staub und Feuchtigkeit in das Innere des PCs ein.

Robustes Display

Der Rechner ist 58 Millimeter tief und kann mit einem 15 Zoll oder 19 Zoll durchmessenden Display bestellt werden. Die Bildschirme lösen in Full-HD auf und können rund um die Uhr betrieben werden, wie der Hersteller mitteilt. Als zusätzlichen Schutz liegt eine kratzfeste und durchsichtige Platte über dem Bildschirm.

Hinter dem Display arbeitet ein Intel-Herz

Hinter dem Display, das 55 Grad Celsius Hitze aushält, arbeitet ein Core-i3-Chip von Intel der vierten Generation. Unterstützung erhält er von den acht Gigabyte DDR3-RAM.

Als Datenspeicher bietet der Hersteller HDDs CFast und SSDs an. Daten tauscht der Rechner über die Gigabit-Ethernet-Ports mit anderen Systemen aus.

Verschiedene Betriebssysteme erhältlich

Als Betriebssystem verwendet der PC von Hause aus Windows 8.1. Kunden können ihn auch mit anderen Betriebssystemen bestellen, wie Schneider Electric schreibt. Ebenso erhältlich seien zusätzliche Slots für USB, Audio- und Netzwerkfunktionen sowie ein integrierter Wi-Fi-Adapter.

Laut Schneider Electric eignet sich der PC ideal als Bedienstation im High-End-Maschinenmarkt und als Operator Station im Anlagenbereich.

Tags
Webcode
6260

Kommentare

« Mehr