Neues Display-Format

LG dehnt Digital Signage

Uhr
von Fabian Pöschl

LG hat ein Display im Ultra-Stretch-Format lanciert. Das Digital-Signage-Display hat ein Seitenverhältnis von 58:9. LG verspricht dennoch Ultra-HD-Auflösung.

LG hat ein neues Digital-Signage-Display entwickelt, das durch sein Format aus dem Rahmen fällt. Wie der Hersteller mitteilt, lanciert er mit dem Ultra Stretch 86BH5C ein neues Signage-Format mit 58:9-Breitwandbildschirm. Diese längliche Stretch-Form soll sich etwa zur Darstellung von Informationen in Flughäfen, U-Bahnstationen, Banken, Kunstgalerien oder Ladengeschäften eignen.

Das neue 86-Zoll-IPS-Display könne dynamische Inhalte je nach Installationsumgebung des Benutzers wiedergeben. Dank seiner "Picture-By-Picture"-Funktion liesse sich das Display für mehrere Signalquellen auch in vier Abschnitte im Hoch- oder Querformat aufteilen, ob Video oder mehrere Standbilder (bis zu 20).

Ultra-HD-Auflösung

Mit dem Supersign Media-Editor liessen sich Bilder oder Videoaufnahmen von originalen Inhalten ohne zusätzliche Programme bearbeiten. Das Display arbeitet mit Web-OS 2.0. Aktualisierungen liessen sich auch über das LAN-Netzwerk aufschalten. Die Auflösung des Ultra Stretch 86BH5C beträgt 3840 x 600.

Das neue Display im Breitbildformat ist über Distributor Mobilepro zum UVP von 15'165 Franken erhältlich.

Webcode
7818

Kommentare

« Mehr