Fintech

Schweizer Start-up expandiert

Uhr | Aktualisiert

Eine Finanzierungsrunde hat Qumram 2,4 Millionen Franken beschert. Nun eröffnet das Zürcher Unternehmen Büros in London und San Francisco.

Qumram expandiert nach Grossbritannien und in die USA, wie das Zürcher Start-up mitteilt. Das Jungunternehmen eröffne Büros in London und San Francisco, um lokalen Finanzinstituten Digital Compliance-Lösungen anzubieten.

Eine Finanzierungsrunde mit Angel-Investoren habe seine Pläne wahr werden lassen, sagt Qumram-CEO Patrick Barnert in der Mitteilung. Das Fintech Start-up habe 2,4 Millionen Franken erhalten und verhandle bereits mit ersten Kunden aus Grossbritannien und den USA.

Vor dem Hintergrund der Expansion stellte Qumram eine neue Chief Marketing Officer aus England ein, wie es weiter heisst. Laut ihrem Linkedin-Profil ist Nicola Cowburn bereits seit März für Qumrams globale Marketing-Initiativen zuständig.

Webcode
7976

Kommentare

« Mehr