Beyond ICT

Christoph Höinghaus in Beyond ICT

Uhr
von George Sarpong

Christoph Höinghaus ist CEO von Trivadis, einem der grössten IT-Dienstleister im DACH-Raum. Seine Freizeit verbringt er, wenn immer möglich, auf den Rücken seiner Pferde auf einem Hof im bernischen Müntschemier.

Christoph Höinghaus, CEO, Trivadis. (Quelle: Trivadis)
Christoph Höinghaus, CEO, Trivadis. (Quelle: Trivadis)

Was war das bisher schönste Erlebnis Ihrer Karriere?

Besonders gerne erinnere ich mich in den letzten Jahren an die Staffelübergabe des Unternehmensgründers Urban Lankes an mich. Es ist schön, Vertrauen und Wertschätzung in dieser Form zu erfahren!

Was würde der zehnjährige Christoph Höinghaus zu seinem heutigen Ich sagen?

Mehr Privatleben – weniger Business!

Warum kommen Sie morgens gerne ins Büro?

Weil mir meine Arbeit viel Freude bereitet. Noch mehr Freude bereitet mir aber der direkte Umgang mit unseren Kunden – und das oftmals in deren Büros.

Wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben?

Blickt nach vorne, ist zielstrebig, erfolgsorientiert und hat immer ein offenes Ohr für die Menschen.

Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht oder sich geärgert?

Ich habe mich über das Anliegen der Ausschaffungsinitiative geärgert und nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses herzlich gelacht.

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Weiterhin zufrieden in einer gut aufgestellten Trivadis und als ­aktiver Pferdezüchter.

Auf welche Website würden Sie nicht verzichten wollen?

Comdirect.com für Wirtschaftsnachrichten und Börsenkurse.

Wenn Sie mit jemandem ­tauschen könnten, wer wäre das?

Mit David Cameron – nur um zu verstehen, wie man sehenden Auges bei einem Brexit ins Verderben laufen kann.

Gibt es ein Land, das Sie noch bereisen möchten?

Nicht nur eines: Australien, Brasilien, Indien.

Was essen oder kochen Sie gerne?

Französische Küche – nur mit dem Kochen klappt es noch nicht so.

Welchen persönlichen He­rausforderungen möchten Sie sich noch stellen?

Persönliche Unterstützung in einem Entwicklungsland vor Ort.

Webcode
8751

Kommentare

« Mehr