Bis zu 500 Megabit über Kupferkabel

Swisscom schaltet G.Fast live

Uhr

Im Rahmen des "Fiber to the Streets"-Ausbaus setzt Swisscom auf G.fast. Die Technologie erlaubt hohe Datenübertragungsraten über Kupferkabel.

Swisscom hat den Standard G.fast in der Schweiz freigeschaltet. Das Unternehmen arbeitete während vier Jahren zusammen mit Technologiepartner Huawei an der Übertragungstechnik, wie Swisscom mitteilte. Im Frühling 2015 testeten die Unternehmen das Konzept mit Pilotkunden.

G.fast erlaubt Datenübertragungsraten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde über Kupferkabel. Beim schweizweiten Fiber to the Streets Ausbau verlegt Swisscom Glasfaserkabel bis 200 Meter vor die Gebäude und nutzt anschliessend die vorhandenen Kupferleitungen, wie das Unternehmen erklärt. Seit September dieses Jahres verwendet der Telko nun ausschliesslich G.fast taugliche Hardware.

Webcode
DPF8_9836

Kommentare

« Mehr