UHD Alliance

Das müssen HDR-Handys können

Uhr

Die UHD Alliance hat am Mobile World Congress ein Zertifizierungsprogramm für HDR-Handys vorgestellt. Es gelten unterschiedliche Anforderungen je nach Geräteklasse.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Am Mobile World Congress in Barcelona hat die UHD Alliance über HDR-Anforderungen für Mobilgeräte (High Dynamic Range) informiert. Wie Heise schreibt, sollen nach Fernsehern und Blu-ray-Playern nun auch Laptops, Tablets und Smartphones ein Logo tragen, das sie als HDR-tauglich auszeichnet, wenn sie die Zertifizierungsanforderungen erfüllen: Das "Mobile HDR Premium"-Logo.

Der Zertifizierungsprozess soll ab 1. April beginnen. Je nach Geräteklasse gelten unterschiedliche Anforderungen.

Smartphones (3 bis 7 Zoll) und Tablets (7 bis 12,9 Zoll):

Kontrastumfang: 0,0005 bis 540 Nits

Farbraum-Abdeckung: 90% des P3-Farbraums

Bit-Tiefe: 10 Bit

Laptops (9,5 bis 18 Zoll)

Kontrastumfang: 0,0005 bis 540 Nits oder 0,1 bis 600 Nits

Farbraum-Abdeckung: 90% des P3-Farbraums

Bit-Tiefe: 10 Bit

Tags
Webcode
DPF8_29181

Kommentare

« Mehr