Googles neue Geräte

Pixel 2 und noch viel mehr

Uhr | Aktualisiert

Google hat neue Geräte präsentiert: Pixel-Smartphones, ein Premium-Pixelbook, Google-Home-­Lautsprecher, eine Schnappschuss-Kamera, Bluetooth-Kopfhörer und eine überarbeitete Version der Virtual-Reality-Brille Dream. Die Geräte punkten vor allem mit intelligenter Software.

(Source: Google)
(Source: Google)

Google hat zwei neue Pixel-Smartphones präsentiert. Die Displays der beiden Geräte nutzen die OLED- und Gorilla-Glass-Technologie. Ihre technische Ausstattung ist fast identisch. Unterschiedlich sind nur der Akku, das Gehäuse und die Display-Grösse.

Das Pixel 2 entwickelte Google mit HTC. Es hat einen 5 Zoll grossen Display und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Für das Pixel 2 XL kooperierte Google mit LG. Es hat ein 6-Zoll-Display und eine Auflösung von 2880 x 1440 Pixeln. Das Gerät nutzt ein Seitenverhältnis von 16:9, das Pixel 2 XL eines von 2:1.

Auch Google lässt die Kopfhörerbuchse weg

Beide Geräte haben einen Fingerabdrucksensor, Qualcomms Snapdragon-835-Prozessor, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher. Die 3,5-mm-Kopfhörer-Buchse gibt es nicht mehr, wie bei Apple. Auch einen Steckplatz für Speicherkarten sucht man vergebens. Sowohl das Pixel 2 als auch das Pixel 2 XL sind IP67-zertifiziert und damit gegen Wasser und Staub geschützt.

Im Pixel 2 steckt ein 2700-mAh-Akku, das Pixel 2 XL hat 3520 mAh. Beide Smartphones werden mit Googles Android-Betriebssystem in der Version 8.0.1 ausgeliefert. Das Unternehmen verspricht, die Geräte drei Jahre lang mit Sicherheits-Updates zu versorgen.

Pixel-Kamera sticht Apple aus

Während der Trend im Smartphone-Markt Richtung Dual-Kameras geht, nutzt Google weiterhin nur eine Kamera. Das Unternehmen macht diese mit seiner Software smart. Das integrierte Google Lens soll Objekte erkennen und Visitenkarten verarbeiten können.

Das Pixel 2 erreicht auf der Test-Website DxOMark mit 98 Punkten die für eine Smartphone-Kamera höchste je vergebene Wertung. Zum Vergleich: Das Apple iPhone 8 Plus kommt auf 94 Punkte, das Galaxy Note 8 auf 94, das iPhone 8 auf 92. Google stösst damit Apple nach wenigen Tagen wieder vom Thron.

Auf der Rückseite der Pixel-Geräte befindet sich eine 12,2-Megapixel-Kamera mit einer Blendenöffnung von f/1.8. Die Kamera hat einen Laser-Autofokus. Die Tiefenschärfe lässt sich auch nach der Aufnahme noch ändern. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und eine Blendenöffnung von f/2.4, aber keinen Autofokus.

Neues Pixelbook mit Stift

Google stellte zudem ein neues Pixelbook vor. Es läuft auf Googles Betriebssystem ChromeOS, wiegt rund 1 Kilogramm und hat einen Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll. Die Auflösung liegt bei 2560 x 1700 Pixeln. Für das Gerät gibt es einen optionalen Stift, den Pixelbook Pen, mit 2048 Druckstufen.

Das Pixelbook hat 128, 256 oder 512 Gigabyte Flash- und bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Im Unterschied zu den Pixel-Smartphones hat das Gerät noch einen Kopfhörerausgang. Anschlüsse gibt es aber sonst fast keine. Immerhin: Zwei USB-Typ-C-Anschlüsse sind vorhanden. Die maximale Akkulaufzeit soll zehn Stunden betragen.

Nicht verfügbar in der Schweiz

Google stellte zudem Google-Home-Lautsprecher, eine kleine Schnappschuss-Kamera, eine überarbeitete Version der Virtual-Reality-Brille Dream und Bluetooth-Kopfhörer vor. Der Akku der Pixel Buds hält bloss 5 Stunden. Die Kopfhörer sollen dafür Google Translate nutzen und gesprochene Sprache in Echtzeit übersetzen können.

Wer die Geräte in der Schweiz kaufen will, hat verloren. Kein einziges davon ist hierzulande verfügbar.

Tags
Webcode
DPF8_62713

Kommentare

« Mehr