Oculus Go

Facebook veröffentlicht VR-Headset für 220 Euro

Uhr | Aktualisiert

Facebook verkauft seit 1. Mai das Virtual-Reality-Headset Oculus Go. Es hat wahlweise 32 oder 64 Gigabyte Speicher.

Ocolus Go. (Source: Screenshot von oculus.com/go)
Ocolus Go. (Source: Screenshot von oculus.com/go)

Facebook hat an seiner Entwicklerkonferenz F8 das von Xiaomi gefertigte Virtual-Reality-Headset Oculus Go angekündigt. Es kann Bluetooth und WLAN und kommt mit Lautstärketasten, einer Audioklinke und Apps für Android und iOS. Käufer erhalten ein USB-Ladekabel mit Micro-B-Stecker. Laut Golem hat das Headset eine Akkulaufzeit von zwei bis drei Stunden.

Das 5,5-Zoll-LCD-Display hat 2560x1440 Pixel und eine RGB-Matrix statt eines OLED-Panels mit Pentile. Als Prozessor verwendet Facebook Qualcomms Snapdragon 821, die genutzte Anroid-Version 7.1.2 erschien im April 2017. Das Headset hat integrierte Lautsprecher und wahlweise 32 oder 64 Gigabyte Speicher.

Facebook verkauft das Gerät in der 32-Gigabyte-Version für 220 Euro. Die 64-Gigabyte-Variante kostet 270 Euro.

Webcode
DPF8_90794

Kommentare

« Mehr