SPONSORED-POST Arbeitswelten

Digitaler Arbeitsplatz - aber sicher!

Uhr
von Dario Frattini, Product Manager Hardware Office Solutions, Ricoh Schweiz AG

Mit zunehmender Datenmenge steigt auch die Zahl der Angriffspunkte, Bedrohungen und Sanktionen. So sind Unternehmen permanent damit beschäftigt sicherzustellen, dass Daten vertraulich, sicher und vor Manipulationen geschützt sind.

Dario Frattini, Product Manager Hardware Office Solutions, Ricoh Schweiz AG
Dario Frattini, Product Manager Hardware Office Solutions, Ricoh Schweiz AG

Die Netzsicherheit stellt die grösste Bedrohung für den Erfolg und das Überleben eines modernen Unternehmens dar. Unternehmen jeglicher Grösse sind täglich den Gefahren von zerstörerischen Angriffen wie Phishing, DDoS oder Ransomware ausgesetzt. Diese Angriffe können Kosten in Milliardenhöhe nach sich ziehen. Diese Kosten werden in den nächsten Jahren steigen, da Verord­nungen wie die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) der EU oder das schweizerische Datenschutzgesetz (DSG) vorsehen, Unternehmen oder Privatpersonen beachtliche Strafgebühren aufzuerlegen, wenn diese ihrer Verpflichtung zur Absicherung ihrer Systeme und zum ordnungsgemässen Schutz der Daten nicht nachkommen. Damit Unternehmen von diesen Strafen verschont bleiben, müssen sie ihre Massnahmen zum Datenschutz nachweisen können. Dazu ist eine ganzheitliche Betrachtung aller Schwachstellen des Unternehmens erforderlich.

 

Weitere Herausforderungen für die unternehmensweite Netzsicherheit stellen die Erweiterung und Digitalisierung des modernen Arbeitsplatzes sowie die explosionsartige Zunahme von Datenmengen dar. Workflows erstrecken sich häufig über mehrere Systeme, Netzwerke und Standorte. Daten sind vor allem dann gefährdet, wenn sie im Unternehmen bewegt werden. Sie müssen also während jeder Phase der Übertragung geschützt sein. Angesichts der hiermit einhergehenden Sicherheitsrisiken können moderne Unternehmen nicht mehr ohne grundlegend abgesicherte Dokumenten- und Datenmanagementsysteme arbeiten. Gleichzeitig hat sich der Funktionsumfang von Druck- und Multifunktionssystemen in den letzten Jahren enorm erweitert. Mittlerweile sind diese Systeme für einen grossen Teil des Ein- und Ausgangs sowie für die Übertragung und Speicherung von Daten zuständig. Hierdurch werden sie häufig zu einem der gefährlichsten, aber oftmals unterschätzten Risiken für den modernen Arbeitsplatz.

 

Das Thema Sicherheit ist ein grundlegender Bestandteil der gesamten Ricoh-Produktpalette für digitale Arbeitsplätze. Ricoh bietet seinen Kunden eine weltweit einheitliche Service- und Supportinfrastruktur, durch die sichergestellt wird, dass das Wissen über Bedrohungen effizient geteilt und genutzt wird. Ricoh verfügt nicht nur über die standardmässige IEEE-2600-Zertifizierung für Multifunktionssysteme (MFP), sondern ist auch eines der führenden Mitglieder und Hauptautor der IEEE Standards Association. Zudem ist Ricoh nach der Norm ISO 27001 für Informations­sicherheitsmanagement zertifiziert.

 

Die Entwicklung der Ricoh-Produkte und -Services baut auf den folgenden Prinzipien auf:

  • Vertraulichkeit: Einschränken des Zugriffs auf Informationen und Dokumente gemäss der vom Kunden definierten Sicherheitsanforderungen und -richtlinien

  • Verfügbarkeit: Zugriff auf Informa­tionen und Dokumente, wo und wann immer erforderlich

  • Integrität: Verhindern unautorisierter Änderungen von Dokumenten bei Übertragung und Speicherung

 

Um ein sicheres Erstellen von Dokumenten – vom Anfang bis zum Ende – zu ermöglichen, bietet Ricoh eine umfassende Palette an Sicherheitsfunktionen und -dienstleistungen für die entscheidenden Phasen Kontrolle, Aufbewahrung, Vernichtung und Support:

  • Authentifizierung und Autorisierung von Anwendern

  • Schutz vor Malware

  • Services rund um die Festplatte

  • Geräteverwaltung

  • Schutz von BIOS und Betriebssystem

  • Datenüberschreibung und Wechselspeichermedien

  • Datenverschlüsselung

  • Firmware-Updates und Passwort­verwaltung

  • Einhaltung von Branchenstandards

 

Ohne Zweifel hat sich die Rolle von MFP-Anbietern über das eindimensionale Anbieten von Hardware weit hinaus entwickelt und umfasst nun auch die eigent­liche Verwaltung von Daten. Moderne Multifunktionssysteme erfassen Daten, klassifizieren sie und integrieren sie in den Workflow. Dazu kommt die sichere Speicherung und die Analyse der Daten. In diesem komplexen Netz von strengen Regeln und Anforderungen – verbunden mit internen und externen Bedrohungen und damit der Gefahr des Verlusts, der Zerstörung und der Manipulation von Daten – verfolgt Ricoh für die Gerätesicherheit einen mehrstufigen Ansatz, um für MFP und die damit verbundenen Systeme die grösstmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

 

Ricoh Schweiz AG

Hertistrasse 2, 8304 Wallisellen, Tel. 0844 360 360, Fax 0844 360 361, info@ricoh.ch

Webcode
DPF8_92992

Kommentare

« Mehr