SPONSORED-BEITRAG Kommunikation

Vom Start an auf VoIP setzen

Uhr | Aktualisiert
von Regina Jantschik, Manager Marketing Strategy & Business Deployment B2B, UPC Business Switzerland

Wer ein Startup gründet, hat viel zu tun. Dafür braucht er oder sie eine Verbindung zu Aussenwelt: mit dem Internet und mit der Telefonie. Heute gehen diese beiden Dinge Hand in Hand.

(Source: UPC Switzerland)
(Source: UPC Switzerland)

Ab Ende 2017 gibt es keine analoge Telefonie mehr. Ein Startup sollte deshalb von Beginn weg auf zukunftsfähige Technologien setzen. Ist man viel unterwegs, ist die Mobiltelefonie natürlich ein Thema. "Hat man einen fixen Standort, zum Beispiel eine Gärtnerei, Bäckerei, Arztpraxis oder Anwaltskanzlei, dann empfiehlt sich heute und in Zukunft eine VoIP-Lösung", sagt Josef Furger, Senior Product Manager B2B der UPC Schweiz GmbH.

VoIP (Voice over Internet Protocol) ist keine neue Technologie. Es gibt sie bereits seit vielen Jahren und die Anbieter können heute einen reibungslosen Betrieb sicherstellen, mit hoher Gesprächsqualität und hoher Zuverlässigkeit. "Die gesprochene Sprache ist zeitkritisch", sagt Furger. "Es ist eine kontinuierliche Kommunikation, die keine Verzögerungen erlaubt. Ob eine Website oder ein Mail während dem Laden kurz unterbricht, das bemerkt man kaum. In einem Gespräch stört das aber. Bei VoIP gibt es deshalb eine Priorisierung der Telefonie im Netz und auch dank der heutigen Bandbreiten wird die Telefonie nicht mehr beeinträchtigt."

Zuverlässigkeit und Sicherheit

Internet und Telefonie lassen sich heute auch trennen. Manche Kunden wünschen das aus Sicherheitsgründen. "IP-Telefonie ist natürlich Internet, und wer will schon aus dem Internet abgehört werden", bemerkt Furger. "Besonders im Bereich Finanzen gibt es sehr strikte Vorschriften bezüglich der Vertraulichkeit der Daten. Man kann heute aber ganz einfach eine Mauer zwischen dem öffentlichen Internetverkehr und einer dedizierten IP-Verbindung für die Telefonie errichten. Zudem lässt sich diese Kommunikation verschlüsseln, wenn man das möchte."

Für gross und klein – und für solche, die es noch werden wollen

Es gibt bei UPC eine breite Palette an Lösungen und Produkten. Die richtige Wahl hängt ganz davon ab, welche Anforderungen ein Startup hat und in welche Richtung es sich entwickeln möchte. Lösungen lassen sich anpassen, wenn man grösser oder kleiner wird – ist VoIP erst einmal installiert, ist die Basis für weitere Entwicklungen gelegt. Alles was es braucht, sind die passenden Geräte und ein Internetanschluss. Das muss nicht einmal ein Glasfaser-Anschluss sein. "Um den richtigen Anschluss zu finden, kommt es stark auf den Standort an", sagt Furger. "Je nach Standort und Kundenbedürfnis gibt es unterschiedliche optimale Lösungen. Man muss die Schemas beiseitelassen und die individuell besten Lösungen suchen. Wichtig ist bloss, dass man schon heute die Weichen für die Zukunft richtig stellt. Wer wachsen möchte sollte etwas haben, das sich von der Leistung her auch tatsächlich weiterentwickeln lässt."

Mehr erfahren Sie unter Internet Start-Up, Accelerator und VoIP

Tags
Webcode
DPF8_100828

Kommentare

« Mehr