Gartner-Studie

So entwickelt sich der Wearable-Markt 2019

Uhr

Gartner hat prognostiziert, dass der globale Wearable-Markt 2019 um rund 26 Prozent wachsen wird. Dabei bilden Smartwatches mit 74 Millionen verschifften Einheiten das Top-Segment.

(Source: Samsung)
(Source: Samsung)

2019 soll der weltweite Wearable-Markt um 25,8 Prozent wachsen. Dies ergab eine Studie vom Marktforscher Gartner. Gartner prognostiziert, dass Endverbraucher im nächsten Jahr 42 Milliarden US-Dollar für Wearables ausgeben werden, davon rund 38 Prozent (16,2 Milliarden Dollar) für Smartwatches.

Anzahl verschiffter Einheiten bis 2022

Angaben in Millionen (Source: Gartner)

Das Smartwatch-Segment werde sich in vier Hauptsparten aufteilen: führende Consumer-Electronics-Marken, Mode und traditionelle Uhrenanbieter, Kinderuhren und Special Purpose Brands und Start-ups, welche Nischenprodukte, beispielsweise im Gesundheitsbereich, anbieten. "Wir rechnen damit, dass die Mode- und die traditionelle Uhrenbranche bis 2022 bis zu 20 Prozent der weltweit verschifften Smartwatch-Einheiten ausmachen", sagt Alan Antin, Senior Director bei Gartner. Lesen Sie mehr über Wearables im Interview mit Soziologin Ursula Meidert.

Ear-Worn-Devices überholen Smartwatches

Bis 2022 sollen Ear-Worn-Devices wie Apples Airpods, Samsungs Icon X und Plantronics Backbeat FIT die Smartwatches an der Spitze der Wearables ablösen. Mehr als 30 Prozent (158,43 Millionen) aller verschifften Einheiten würden sie ausmachen. Laut Gartner werden Ear-Worn-Devices zukünftig für mehr als Kommunikation und Entertainment verwendet werden.

Hier finden Sie weitere Artikel zum Thema Wearables.

Webcode
DPF8_118627

Kommentare

« Mehr