Teppo Paavola

Adecco prescht mit CDO in die digitale Stellenvermittlung

Uhr | Aktualisiert

Adecco ernennt erstmals einen Chief Digital Officer. Teppo Paavola übernimmt die Aufgabe. Er war zuvor bei der spanischen Bank BBVA, PayPal und Nokia.

Teppo Paavola ist ab dem 14. Januar 2019 der erste CDO von Adecco. (Source: Adecco)
Teppo Paavola ist ab dem 14. Januar 2019 der erste CDO von Adecco. (Source: Adecco)

Um seine Ziele in der digitalen Transformation der HR zu erreichen, ernennt Adecco einen Chief Digital Officer (CDO). Wie es in einer Mitteilung heisst, wird Teppo Paavola diese neu geschaffene Aufgabe übernehmen. Er wird seine Tätigkeit am 14. Januar als Mitglied der Geschäftsleitung der Schweizer Adecco-Gruppe aufnehmen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Teppo Paavola war zuvor Chief Development Officer und General Manager des Bereichs New Digital Businesses bei der spanischen Bank BBVA. Ausserdem war er in leitenden Positionen bei Paypal, Nokia und GE Capital tätig.

Als CDO von Adecco soll Teppo Paavola das Portfolio der digitalen Aktivitäten der Gruppe betreuen, darunter die Rekrutierungs-Plattformen Adia, Vettery und Yoss. Der CDO werde für den Ausbau dieser Aktivitäten verantwortlich sein und sich auch auf die Stärkung von Synergien zwischen den Online- und Offline-Aktivitäten der Gruppe konzentrieren. Paavola werde auch für die Entwicklung von Technologiepartnerschaften verantwortlich sein. Das Ziel von Adecco sei es, globale Plattformen aufzubauen, die den gesamten Bereich der HR-Lösungen abdeckten. "Das Wissen und die Erfahrung von Teppo werden von unschätzbarem Wert sein", lässt sich Alain Dehaze, CEO der Adecco-Gruppe, zitieren.

Webcode
DPF8_119682

Kommentare

« Mehr