Digital Health

Top-Manager steigt bei Helvetic Care ein

Uhr
von Stefan Kyora, Startupticker.ch

Joachim Masur, der ehemalige CEO der Zürich Schweiz, ist Anfang Mai dem Verwaltungsrat des Zuger Start-ups Helvetic Care beigetreten. Masur bringt nicht nur sein Know-How ein, sondern beteiligt sich auch mit einem Seed-Investment an Helvetic Care.

(v.l.): Marc Joset, Martin G. Spinnler, Joachim Masur, Tobias Pflugshaupt-Trösch und Urs Wyss. (Source: zVg)
(v.l.): Marc Joset, Martin G. Spinnler, Joachim Masur, Tobias Pflugshaupt-Trösch und Urs Wyss. (Source: zVg)

Das Zuger Start-up Helvetic Care betreibt eine Bewertungs- und Vergleichsplattform für Alters- und Pflegeheime in der Schweiz, orahou.com. Die Plattform soll Transparenz zu Kosten und Qualität der über 1500 Schweizer Alters- und Pflegeheimen gewährleisten. Wie viele Plattformen im Bereich Gesundheit, musste auch Helvetic Care viel Kritik von Branchenverbänden einstecken.

Nun erhält das Zuger Start-up prominente Unterstützung. Mit dem ehemaligen CEO der Zürich Schweiz, Joachim Masur, konnte sich Helvetic Care ein Schwergewicht der Versicherungsbranche in den Verwaltungsrat holen. Gleichzeitig beteiligte sich Masur als Seed-Investor am Start-up.

"Die Gründer Martin Spinnler und Tobias Pflugshaupt-Trösch haben ein gesellschaftsrelevantes Problem erkannt und präsentieren eine Lösung, die mich begeistert und vollends überzeugt", sagt Masur.

Webcode
DPF8_138629

Kommentare

« Mehr