Differenzen über Digitalisierungskosten

IT-Chef der Insel Gruppe nimmt den Hut

Uhr

Die Insel Gruppe braucht einen neuen Technologiechef. Ihr bisheriger Direktor Technologie und Innovation Fried-Michael Dahlweid verlässt das Unternehmen unerwartet. Zwischen ihm und der Geschäftsleitung gingen wohl die Meinungen darüber auseinander, wieviel eine Digitalisierungstrategie kosten darf.

Fried-Michael Dahlweid verlässt die Spitalgruppe Insel. (Source: Insel Gruppe)
Fried-Michael Dahlweid verlässt die Spitalgruppe Insel. (Source: Insel Gruppe)

Die Berner Spitalgruppe Insel verliert ihren Direktor Technologie und Innovation. Fried-Michael Dahlweid habe das Unternehmen überrschaschend verlassen, berichtet "Medinside" unter Berufung auf die "Berner Zeitung". Hintergrund der Trennung seien Differenzen gewesen. Die von Dahlweid erarbeitete Digitalisierungsstrategie sei der Geschäftsleitung zu teuer gewesen.

Die Insel Gruppe habe auf Anfrage verlautbart, die Zusammenarbeit sei in gegenseitigem Einvernehmen per sofort beendet worden. Dahlweid wolle sich beruflich neu orientieren. Er war 2017 von GE Healthcare zur Insel Gruppe gewechselt. Dort sollte er die Digitalisierung vorantreiben.

Dahlweid ist gelernter Krankenpfleger und Notfallarzt, schreibt Medinside weiter. In seiner früheren Funktion als Chief Medical Officer bei GE Healthcare habe er ein breites Portfolio zur Entwicklung und Implementierung von Spitzentechnologie verantwortet. Darunter seien Grossprojekte in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI), Big Data und Virtual Reality (VR) gewesen.

Fried-Michael Dahlweid kreuzte am Swiss eHealth Forum 2019 die Klingen mit Christian Lovis. Wie das Duell verlief, erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_148250

Kommentare

« Mehr