Software für Finanzbranche

Unblu schlägt seine Zelte in Frankfurt auf

Uhr

Unblu hat neu eine Niederlassung in Frankfurt. Das Fintech-Unternehmen aus Basel will enger mit seinen Kunden in Deutschland zusammenarbeiten und besseren Service bieten.

(Source: Mathias Konrath/unsplash.com)
(Source: Mathias Konrath/unsplash.com)

Unblu eröffnet eine Niederlassung in Frankfurt am Main. Wie der Basler Hersteller von Software für die Finanzbranche mitteilt, habe er nach Filialen in den USA und Grossbritannien nun auch eine in Deutschland. Im deutschen Markt sei Unblu allerdings schon länger präsent.

"Unser neuer Standort in Frankfurt wird es uns ermöglichen, neue Türen in Europas grösster Volkswirtschaft zu öffnen", lässt sich CEO Luc Haldimann in der Mitteilung zitieren. Unblu wolle mit den bestehenden Kunden in Deutschland enger zusammenarbeiten und ihnen besseren Service bieten.

Für die Leitung der Frankfurter Niederlassung habe das Unternehmen Stefan Hoppe an Bord geholt. Hoppe bringe mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie mit und werde sich um die Neukundengewinnung, den Ausbau des Partner-Ökosystems und die Unterstützung der bestehenden Kundenbasis kümmern. Vor seinem Wechsel zu Unblu war er in leitender Funktion bei Fixhub, Patronas Financial Systems und der Nachrichtenagentur Reuters tätig.

Webcode
DPF8_150903

Kommentare

« Mehr