Melani hat ein neues Zuhause

Der Bund gründet Nationales Zentrum für Cybersicherheit

Uhr

Der Bund hat die Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes (Melani) in ein neu gegründetes Kompetenzzentrum integriert. Das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) ist Teil der Bemühungen zur Erhöhung der Cybersicherheit für Bund und Wirtschaft.

(Source: Ylivdesign and aurielaki / iStock)
(Source: Ylivdesign and aurielaki / iStock)

Der Bund weitet seine Aktivitäten im Bereich Cyberrisiken aus. Per 1. Juli gründete er das neue Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC). Das Zentrum solle zur ersten Anlaufstelle für Wirtschaft, Verwaltung, Bildungseinrichtungen und Bevölkerung bei Cyberfragen werden, wie es auf der Webseite des Zentrums heisst. Zudem sei es verantwortlich für die Umsetzung der Nationalen Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyberrisiken (NCS).

Der Aufbau des NCSC. (Source: Bund)

Das Kompetenzzentrum baue auf bestehenden Kompetenzen und Fachstellen aus, heisst es in einer Pressemitteilung. Dazu gehört unter anderem die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani). Zusammen mit dem nationalen Computer Emergency Response Team (GovCERT) wird Melani als technische Fachstelle in das neu geschaffene Zentrum integriert. Weiter werde das Zentrum einen Expertenpool zur Unterstützung der Fachämter bei der Entwicklung und Umsetzung von Standards zur Cybersicherheit zur Verfügung stellen.

Die Grundlage für den Auf- und Ausbau des NCSC sei eine vom Bundesrat verabschiedete Verordnung über den Schutz vor Cyberrisiken in der Bundesverwaltung.

Wie der Cyber-Delegierte des Bundes die Schweiz sicherer machen will, lesen Sie hier im Interview.

Webcode
DPF8_184032

Kommentare

« Mehr