Mit Technologien von AWS

Moderna impft die Schweiz gegen Covid-19

Uhr

Der Bund hat einen Impfstoff gegen Covid-19 beim Biotech-Unternehmen Moderna vorbestellt. Zur Entwicklung des Impfstoffs nutzt Moderna die Technologien von AWS.

Moderna setzt bei der Entwicklung des Impfstoffs gegen Covid-19 auf Technologien von AWS. (Source: Moderna)
Moderna setzt bei der Entwicklung des Impfstoffs gegen Covid-19 auf Technologien von AWS. (Source: Moderna)

Der Bund hat einen Vertrag mit dem Biotech-Unternehmen Moderna unterschrieben. So sichert sich die Schweiz 4,5 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus, wie es in einer Mitteilung des Bundesrats heisst. Für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 setzt Moderna auf Amazon Web Services (AWS) als Anbieter von Cloud-Diensten, Analysen und maschinellem Lernen. Das Biotech-Unternehmen möchte so seine Forschungsprozesse für die Entwicklung von Behandlungen auf der Basis genetischer Veränderungen optimieren.

Mithilfe der Rechenleistungs- und Speicherdienste von AWS will Moderna mRNA-Sequenzen für Protein-Targets entwerfen. Ferner nutzt das Unternehmen Datenanalyse und maschinelles Lernen, um diese Sequenzen für die Produktion zu optimieren. Die Biotechnologie verwendet auch den Data-Warehouse-Dienst Amazon Redshift, um Ergebnisse aus parallel laufenden Experimenten zu sammeln. "Dank AWS sind unsere Forscher in der Lage, Forschungsexperimente schnell zu entwerfen und durchzuführen und schnell neue Erkenntnisse zu entdecken, um lebensrettende Behandlungen schneller in die Produktion zu bringen", lässt sich Stéphane Bancel, CEO von Moderna, zitieren.

Pascal Strupler, Direktor des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), sprach vor Unterzeichnung des Vertrages im Schweizer Fernsehen über den Impfstoff. Angesichts des Entwicklungsprozesses wäre der US-amerikanische Biotech-Impfstoff teuer, die Rede ist von einem Preis zwischen 32 und 37 Franken pro Dosis. Anfang Mai gab Moderna bekannt, dass sie mit der Schweizer Lonza-Gruppe eine Vereinbarung über die Herstellung von einer Milliarde Impfstoffdosen pro Jahr getroffen hat. Die Lonza-Gruppe soll den Impfstoff zumindest teilweise am Standort Visp herstellen.

Moderna begann bei der Entwicklung des Impfstoffs gegen Covid-19 vor kurzem mit Phase drei. Wenn sich der Impfstoff auch in dieser Phase bewährt, dürfte er ab 2021 ausgeliefert werden.

AWS hat im Sommer sein neues Low-Code-Tool Honeycode lanciert. Mehr über das neue Tool erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_185548

Kommentare

« Mehr