Amazon Red Hat OpenShift

AWS und Red Hat lancieren Kubernetes-Dienst in der Amazon-Cloud

Uhr

Red Hat und AWS starten einen gemeinsamen Managed Service: "Amazon Red Hat OpenShift" verspricht eine native Integration der Kubernetes-Plattform Openshift in die Services von AWS.

(Source: Binkski / Fotolia.com)
(Source: Binkski / Fotolia.com)

Amazon Web Services (AWS) und Red Hat haben einen gemeinsam verwalteten Enterprise Kubernetes Service auf AWS vorgestellt. Mit "Amazon Red Hat OpenShift" könnten Unternehmen containerisierte Anwendungen in der Public Cloud von AWS auf der Kubernetes-Plattform von Red Hat bereitstellen. Entwickler sollen mit dem Dienst Applikationen in die über 170 Cloud-nativen Services von AWS integrieren können, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der Service biete die Möglichkeit, Red-Hat-OpenShift-Cluster einzuführen und dabei weiterhin die bekannten AWS-Prozesse zu nutzen – etwa im Hinblick aufs Erstellen und Verwalten von Clustern, das On-Demand-Abrechnungsmodell oder die Möglichkeit, AWS bei Supportanfragen zu kontaktieren.

AWS Schweiz ernannte kürzlich einen neuen Technologie-Chef: Stefano Mallè übernahm die Stelle Anfang Mai, nachdem er zuvor 17 Jahre bei Microsoft Schweiz arbeitete, zuletzt als Chief Technology Officer.

Webcode
DPF8_179737

Kommentare

« Mehr