Juni, nicht Februar 2021

Die ISE findet später statt

Uhr

Integrated Systems Events hat die ISE um einige Monate verschoben. Die Fachmesse für Digital Signage und Professional-AV-Lösungen soll erst im Juni, statt wie ursprünglich geplant im Februar, in Barcelona stattfinden. Ein genaues Datum steht aber noch nicht fest.

(Source: Miguel Alonso (C) All rights reserved)
(Source: Miguel Alonso (C) All rights reserved)

Die Veranstalter der Integrated Systems Europe - kurz ISE - haben den Event verschoben. Statt wie bisher geplant im Februar, wird die 18. Ausgabe der Messe im Juni in Barcelona stattfinden. Ein genaues Datum für die Fachmesse für Digital Signage und Professional-AV-Lösungen stehe aber noch nicht fest. Als Grund für die Verschiebung nennt der Veranstalter die anhaltende Coronapandemie.

"Die Gesundheit und Sicherheit unseres Teams, der ausstellenden Unternehmen, der Industriepartner und der Teilnehmer hat für uns oberste Priorität", sagt Mike Blackman, Managing Director, Integrated Systems Events. "Wir sind der Meinung, dass die Verlegung der Veranstaltung auf den Juni der Branche Zeit gibt, sich anzupassen und das Gleichgewicht wiederherzustellen."

Die ISE wird 2021 erstmals in Barcelona, und nicht wie bisher in Amsterdam, stattfinden. Im Interview sagt Mike Blackman, Managing Director der ISE, warum und wie sich die neue Location auf Besucher und Aussteller auswirkt. Lesen Sie hier mehr dazu.

Aufgrund der Coronakrise und des Sturmtiefs Sabine waren an der diesjährigen ISE nicht so viele Besucher vor Ort wie normalerweise. Mehr über die ISE 2020 lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_190416

Kommentare

« Mehr