Ring Always Home Cam

Amazon-Tochter zeigt fliegende Überwachungskamera für die Wohnung

Uhr

Ring, eine Tochtergesellschaft von Amazon, hat eine fliegende Überwachungskamera vorgestellt. Die Always Home Cam soll auf vordefinierten Wegen durch die Wohnung fliegen und dabei überprüfen, ob beispielsweise der Herd ausgeschaltet oder das Fenster zu ist.

Die Always Home Cam von Ring fliegt selbstständig durch die Wohnung. (Souce: Ring / Amazon)
Die Always Home Cam von Ring fliegt selbstständig durch die Wohnung. (Souce: Ring / Amazon)

"Die Ring Always Home Cam bietet Hausbesitzern eine Vielzahl von Blickwinkeln im ganzen Haus", schreibt Amazon-Tochter Ring über ihr neues Produkt. Das liegt daran, dass die Kamera nicht fest montiert ist, sondern im Haus herumfliegt. Mit der autonomen Drohne liesse sich beispielsweise überprüfen, ob der Herd noch eingeschaltet, das Fenster komplett geschlossen oder das Meerschweinchen noch in seinem Käfig ist.

Nutzer können die fliegende Kamera aber nur an vordefinierte Orte schicken. Sie fliege dann auf den am Anfang festgelegten Pfaden im Haus oder der Wohnung herum. So will Amazon laut "t3n" verhindern, dass die Kamera plötzlich ungewollt im Bade- oder Schlafzimmer auftaucht. Manuell steuern könne man die Always Home Cam auch nicht.

Ist ihr Rundgang beendet, soll die Kamera automatisch zurück zur Ladestation fliegen und sich dort selber ausschalten. Ausserdem ist die Always Home Cam laut Ring laut genug, dass man sie nicht überhören kann.

Die Kamera soll nächstes Jahr auf Amazon.com und bei Ring zu einem Preis von 249.90 US-Dollar (umgerechnet 231.83 Franken) erhältlich sein.

Fliegende Helfer für daheim scheinen im Trend zu sein. An der IFA 2020 stellte die japanische Marke Ataraina einen fliegenden Luftreiniger vor.

Webcode
DPF8_191647

Kommentare

« Mehr