7000 Entwickler aus 92 Ländern

WeAreDevelopers Live Week: Fazit zur Swiss Edition

Uhr

Die Veranstalter der WeAreDevelopers Live Week ziehen ein positives Fazit zum Start der Veranstaltungsreihe in der Schweiz. Über 7000 Entwickler aus 92 Ländern haben am einwöchigen Online-Event teilgenommen.

(Source: wearedevelopers.com)
(Source: wearedevelopers.com)

Die Jobplattform WeAreDevelopers zeigt sich zufrieden: Mit der Live Week, die erstmals einen Fokus auf die Schweiz setzte, haben die Veranstalter ihre Entwicklerkonferenz zum zweiten Mal online durchgeführt. Im Rahmen des einwöchigen Events hätten über 7000 Entwickler aus 92 Ländern mehr als 2400 Stunden lang an Technologie-Vorträgen, Workshops und Panel-Diskussionen teilgenommen, teilen die Veranstalter mit.

Drei Viertel der Teilnehmer kamen aus Europa. Und von den europäischen Teilnehmern stammte rund die Hälfte aus dem DACH-Raum.

Infos zu den Teilnehmern der WeAreDevelopers Live WeekSwiss Edition. (Source: wearedevelopers.com)

Swiss Edition soll erst der Anfang sein

Mit der Swiss Edition läuteten die Veranstalter eigenen Angaben zufolge den Markteinstieg in die Schweiz ein – in Zusammenarbeit mit dem Digitalverband Digitalswitzerland. "Die Swiss Edition war der erste Schritt. Mit unserer WeAreDevelopers Live-Serie möchten wir weiterhin technologischen Innovationen und Tech-Insights aus der Schweiz eine Bühne geben", lassen sich die WeAreDevelopers-Gründer Benjamin Ruschin, Thomas Pamminger und Sead Ahmetovic in der Mitteilung zitieren.

Zu den Speakern der Live Week zählte der 16-jährige Machine-Learning-Experte Tanmay Bakshi, der in seinem Referat aufzeigte, wie aktuelle Modelle zur Verarbeitung natürlicher Sprache funktionieren - und warum sogenannte Schreib-KIs nicht wirklich schreiben können.

Der 16-jährige Machine-Learning-Experte sprach über Natural Language Processing (NLP) - also über Modelle zur maschinellen Verarbeitung natürlicher Sprache. Die Leitfrage lautete: Was genau lernen solche Sprachmodelle? (Source: zVg)

Die WeAreDevelopers Live Week drehte sich um die fünf Themen Security, Machine Learning, Cloud, Blockchain und DevOps. Im Vorfeld des Events haben die Veranstalter Benjamin Ruschin und Sead Ahmetović über die wichtigsten Trends im Entwicklerumfeld gesprochen - und darüber, wie es dazu gekommen ist, dass der Event überhaupt in die Schweiz gekommen ist.

Webcode
DPF8_194466

Kommentare

« Mehr