Scentmate

Onlineplattform von Firmenich kreiert Düfte mit KI

Uhr
von Rodolphe Koller und Übersetzung: Eric Belot

Firmenich kündigt die Einführung von Scentmate an. Dabei handelt es sich um eine digitale Plattform, die sich auf Daten und KI stützt, um unabhängige Marken bei der Duftkreation zu unterstützen.

Scentmate soll Duftherstellern die Kreation ihrer Düfte erleichtern. (Source: Rusland Zh/Unsplash)
Scentmate soll Duftherstellern die Kreation ihrer Düfte erleichtern. (Source: Rusland Zh/Unsplash)

Firmenich hat die Plattform Scentmate lanciert. Diese soll kleineren Unternehmen und unabhängigen Marken dabei helfen, Düfte zu kreieren, die sie dann vermarkten können. Basierend auf künstlicher Intelligenz (KI) und Daten von Firmenich bildet die Plattform den gesamten Prozess der Duftkreation beschleunigt online ab. "Wir freuen uns, eine Pionierlösung für Düfte auf den Markt zu bringen, die auf Unternehmer und unabhängige Marken zugeschnitten ist. Wir sind in weniger als einem Jahr von der Idee zur Umsetzung gekommen. Wir haben dabei mehr als 50 Jahre an Daten über Düfte genutzt, um die Art der Duftherstellung zu revolutionieren", sagt Ilaria Resta, President of Global Perfumery bei Firmenich.

Digitalisierung der Duftkreation

Die Verwaltung der Plattform hat ein Team in Barcelona inne. Die Plattform bietet einen assistierten Briefing-Prozess, bei dem die Nutzer ihre Bedürfnisse angeben können, eine "intelligente" Auswahl an Düften bekommen und daraus ihre eigenen Düfte herstellen können. Von der Plattform aus können sie anschliessend auf ihre Erzeugnisse zugreifen, sich innerhalb weniger Tage Muster liefern lassen sowie ihre Bestellungen aufgeben und verfolgen.

Die Plattform Scentmate in der Normalansicht. (Source: zVg)

Das vollständig digitalisierte Angebot soll es dem Schweizer Duft- und Aroma-Giganten Firmenich ermöglichen, sich zu diversifizieren und den gemäss dem Unternehmen schnell wachsenden Markt unabhängiger Marken zu bedienen. Dieser umfasst beispielsweise Prominente, die ihr eigenes Parfüm lancieren, oder kleine Kosmetikmarken, die nach Düften für ihre Produkte suchen.

"Wir bieten eine intelligente, konviviale Plattform, die von menschlichem Schaffen unterstützt wird, um auf einfache Weise den perfekten Duft mitzukreieren, der die Vorliebe der Verbraucher steigert und gleichzeitig die Markteinführung drastisch beschleunigt. Hinter dieser Plattform stehen die renommiertesten Parfümeure der Welt, eine der grössten Duft- und Verbraucherdatenbanken der Welt und ein junges, dynamisches Team, das sich voll und ganz dieser Mission verschrieben hat", sagt Alfonso Alvarez-Prieto, CEO von Scentmate.

Übrigens: Der Genfer Aromen- und Duftstoffhersteller Firmenich hat unlängst für seine Geschäftskunden eine App entwickelt. Der Anbieter verspricht, dass Hersteller mit dieser App die Herkunft natürlicher Duftstoffe zurückverfolgen können. Nutzerinnen und Nutzer sollen damit mehr über die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Produktion herausfinden können. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_220939

Kommentare

« Mehr