Dschungelkompass vergleicht 16 Angebote

So sind das iPhone 13 und ein neues Abo am günstigsten

Uhr
von Saray-Lien Keser und kfi

Wie spart am meisten, wenn man das neue iPhone 13 und ein neues Abo möchte? Dschungelkompass ist dieser Frage nachgegangen und hat 16 Angebote verglichen.

(Source: Robert Kneschke / Fotolia.com)
(Source: Robert Kneschke / Fotolia.com)

Der Schweizer Mobilabo-Vergleichsdienst Dschungelkompass will zeigen, mit welchem Aktions-Abo Konsumenten und Konsumentinnen am günstigsten zum neuen iPhone 13 kommen. Gemäss Mitteilung empfiehlt es sich, kein Kombi-Abo zu beziehen, sondern Abo und Gerät separat anzuschaffen, um von günstigen Aktions-Angeboten beim Abo profitieren zu können.

Dschungelkompass hat 16 Angebote für die unlimitierte Nutzung innerhalb der Schweiz für zwei Jahre verglichen. Das Unternehmen prüfte jeweils, ob die Gesamtkosten mit oder ohne Bundle-Preis und Vertragsbindung günstiger sind. Aufgeführt sei jeweils das günstigste Abo oder Jugend-Abo je Anbieter sowie ein Prepaid-Angebot, sofern es günstiger wäre. Die genannten Kosten bestehen aus Aktivierung der SIM-Karte, iPhone 13 und Abogebühren. Beim iPhone 13 wurde mit dem offiziellen Preis von 879 Franken bei 128 Gigabyte (GB) Speicherplatz gerechnet, ausser der Anbieter selbst bot das Gerät für einen tieferen Preis.

Die günstigsten Abos mit Flatrate

Die niedrigsten Gesamtkosten entstehen mit den Online-Angeboten von "Swype" oder "Digital Republic", bei denen die Bandbreite auf 10 Mbit/s beschränkt ist. Die beiden Anbieter setzen auf eine Mischung aus Abo und Prepaid und fordern eine Kreditkarte, Twint oder Postfinance. Während der Nutzungsdauer von 24 Monaten belaufen sich die Gesamtkosten auf 1339 und 1349 Franken.

Vergleich der Gesamtkosten unlimitierter Flatrate-Angebote für das iPhone 13 (128 GB) in der Schweiz. (Source: dschungelkompass.ch)

Die nächsten Plätze belegen klassische Aktions-Abos. "Lidl Connect" hat Gesamtkosten von 1406.80 Franken. Knapp dahinter liegt Yallo mit 1490 Franken inklusive 5G-Geschwindigkeit. Sunrise liegt bei einem Gesamtpreis von 1499 Franken. Der Anbieter Salt hat bei einem separaten Kauf von Abo und Gerät Gesamtkosten von 1512.80 Franken. Dies erspart laut Dschungelkompass rund 225 Franken im Vergleich zum Bundle-Angebot mit 1737.80 Franken, wobei ebenfalls eine Ratenzahlung möglich ist. Im Mittelfeld liegt Wingo mit 1517.80 Franken Gesamtpreis.

5G-Netz

Bei den Abos von Swisscom und Sunrise könne das 5G-Netz genutzt werden, doch sei bei den günstigeren Angeboten die Geschwindigkeit gedrosselt. Das macht sich gemäss Mitteilung bei normaler Nutzung aber kaum bemerkbar. Für die Nutzung der ganzen Bandbreite bis zu 2 Gbit/s bietet bei Sunrise das "We Mobile XL" mit 60 Franken für die ersten 24 Monate und danach 100 Franken das beste Angebot. Swisscom bietet bei "inOne mobile go" die Zusatzoption "Premium Speed". Dieses Angebot liegt bei 50 Franken für die ersten 12 Monate und danach bei 90 Franken. Bei Salt enthalten alle Angebote die volle 5G-Bandbreite, doch sei die entsprechende Abdeckung noch weniger fortgeschritten als bei den anderen beiden Netzen. Das günstigste unbeschränkte 5G-Abo lag bis zum 19. September bei Yallo, das bis dahin einen Aktionspreis von 23 Franken bot.

Fazit

"Die Preise für Flatrate-Abos sind gegenüber letztem Jahr tendenziell weiter gesunken. Seit einigen Jahren ist das iPhone der grössere Budget-Posten als das Abo, was früher umgekehrt war. In diesem Jahr wurde das iPhone 13 mit 128 GB gegenüber dem Vorgängermodell um 60 Franken günstiger. Wer kostenbewusst ist, vergleicht zuerst die Gesamtkosten, bevor ein mehrjähriger Vertrag unterschrieben wird. Denn wie dieser Vergleich zeigt, entstehen die tiefsten Kosten, wenn iPhone und Abo getrennt gekauft werden", folgert Oliver Zadori, Gründer und CEO von Dschungelkompass.

Zu beachten ist neben dem Preis auch die entsprechende Netzabdeckung in der genutzten Umgebung sowie Roaming-Gebühren, wie es heisst. Zusatzkosten wurden im vorliegenden Dschungelkompass-Vergleich nicht berücksichtigt. Je nach Nutzung und Anbieter könnte auch die Nutzung eines Prepaid-Angebots günstiger ausfallen. Mit dem Tarifrechner von Dschungelkompass.ch kann die Nutzung mit aktuellen Angeboten berechnet und verglichen werden.

Dschungelkompass prüfte auch die neuen Roaming-Tarife für zusätzliche Daten und Anrufminuten. Lesen Sie hier mehr zu den Angeboten von Swisscom, Sunrise, Salt und Co.

Webcode
DPF8_230663

Kommentare

« Mehr