E-Health konkret

"Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung"

Uhr | Aktualisiert
Frank Thonüs, Managing Director, EMC Schweiz
Frank Thonüs, Managing Director, EMC Schweiz

Weshalb unterstützen Sie den E-Health Summit 2016?

Frank Thonüs: Der E-Health Summit ist ein wichtiger Event für die Vernetzung der einzelnen Akteure im Gesundheitswesen. Die Veranstaltung bietet uns die Chance, Inputs zu sammeln und die Anforderungen im Healthcare-Bereich noch besser zu verstehen, um unsere Lösungen daran anzupassen. Zugleich können wir unsere Expertise im Einsatz neuer Technologien wie Cloud, Mobile oder Data Analytics für den Aufbau sicherer, effizienter IT-Infrastrukturen einbringen.

Wer profitiert vom elektronischen Patientendossier?

Es profitieren alle Beteiligten im Gesundheitswesen! Denn das elektronische Patientendossier ermöglicht eine bessere Koordination, eine gesteigerte Behandlungsqualität, mehr Patientensicherheit sowie mehr Effizienz.

Welche Trends sehen Sie am Schweizer E-Health-Markt?

Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung. Diese wird weiter vorangetrieben werden, womit die Verfügbarkeit einer zuverlässigen und sicheren IT-Infrastruktur essenziell wird. Um dies sicherstellen zu können, werden Data-Center-Infrastrukturen modernisiert, automatisiert und transformiert. Hochverfügbare Infrastrukturen werden aufgebaut und Datensilos abgebaut, um so die Daten noch effektiver nutzen zu können. Diese neuen, modernisierten Infrastrukturen sind die Grundlage für ein voll digitalisiertes, integriertes und vernetztes Spital.

Wie sieht das Spital der Zukunft aus?

Der Spital der Zukunft funktioniert über eine sogenannte integrierte Versorgung. Damit ist die Vernetzung der einzelnen Bereiche innerhalb des Spitals gemeint. Ausserdem fördert die engere Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Kliniken, Reha-Zentren und Apotheken über das ganze Gesundheitssystem hinweg eine verbesserte Patientenpflege.

Mit welchen Entwicklungen sollten sich IT-Verantwortliche im Gesundheitswesen derzeit auseinandersetzen?

Die modernen Gesundheitsorganisationen sollen präziser, persönlicher, ergebnisorientiert, evidenzbasiert und über das ganze Pflegekontinuum verbunden sein. Zu den Begriffen, die für die aktuellen Entwicklungen bedeutsam sind, zählen Big Data, Automation, Cybersecurity, Smart Communitys und Hybrid Cloud. EMC arbeitet weltweit Seite an Seite mit Organisationen aus dem Gesundheitswesen, um mit ihnen gemeinsam ihre IT-Infrastruktur den gegenwärtigen Anforderungen anzupassen. Massgeschneiderte Lösungen für die Bereiche der modernen medizinischen Bildverarbeitung, EMR-Optimierung, Hybrid Cloud, Data Lakes, Sicherheit and Datenschutz, der klinischen Archivierung, der klinischen Recherche und End-User-Computing helfen dabei, dass die Akteure im Gesundheitswesen die Digitalisierung zu ihrem Vorteil nutzen können.

Tags
Webcode
IH021609

Kommentare

« Mehr