Ritterorden für Tim Berners-Lee, Erfinder des WWW

Uhr | Aktualisiert
Tim Berners-Lee, Erfinder des World Wide Web und Vorsitzender des World Wide Web Consortiums (W3C) wurde von der englischen Königin Elizabeth II. mit dem Rang des Order of the British Empire, dem Knight, ausgezeichnet. Der Brite Berners-Lee, der heute in den USA lebt, hatte 1980 am Genfer Kernforschungsinstitut CERN die Software "Enquire" entwickelt, welche 1989 die Grundlage des ebenfalls am Cern gegründeten Projekts zur Schaffung eines global einsetzbaren Hypertext-Standards bildete. Im Oktober 1990 schliesslich veröffentlichte Berners-Lee den ersten Webserver "httpd" und den Browser "World Wide Web". Bereits am 12. Dezember 1991 wurde in den USA die erste Webseite im öffentlichen Internet freigeschaltet: Bei einem Besuch im CERN gefiel dem Physiker Paul Kunz von der Stanford University das für die Wissenschaftler-Community entwickelte WWW so gut, dass er die erste Webseite ausserhalb Europas ins Netz brachte.

Kommentare

« Mehr