Fusion gescheitert

Temenos und Misys können sich nicht einigen

Uhr | Aktualisiert

Die Gespräche zwischen Temenos und Misys haben zu keinem Ergebnis geführt. Es konnte keine Einigung erzielt werden.

Temenos hat die Fusionsgespräche mit dem britischen Softwarehersteller Misys erfolglos beendet. Es konnte keine Einigung über die Konditionen eines Zusammenschlusses getroffen werden, wie der Bankensoftwarehersteller heute mitteilt. Temenos behalte sich jedoch vor, in den kommenden sechs Monaten möglicherweise ein Übernahmeangebot für Misys zu unterbreiten.

Noch letzte Woche sah es danach aus, dass der Zusammenschluss zustande kommen würde. So hiess es letzten Dienstag, Temenos halte nach wie vor an den Fusionsabsichten fest und glaube, dass das Zusammengehen der beiden Gesellschaften viel Synergiepotenzial berge.

Kommentare

« Mehr