Galaxy Note 10.1

Wenn das Tablet den Nutzer beobachtet

Uhr | Aktualisiert
von Fabian Pöschl

Samsungs Galaxy Note 10.1 erscheint Ende August. Das digitale Notizbuch mit Stift verfolgt die Augen des Nutzers.

Samsungs Galaxy-Note-Familie erwartet Nachwuchs: Wie Samsung mitteilt, erscheint noch diesen Monat das Galaxy Note 10.1. Der Hersteller preist das Tablet als digitales Notizbuch an.

Und zu einem Notizbuch gehört ein Stift. Deshalb wird das Galaxy Note 10.1 wie das gleichnamige Smartphone mit einem Stift ausgeliefert. Der S-Pen misst 6,5 im Durchmesser und ist in das Gerät eingebettet. Wird der S-Pen aus der Halterung genommen, starten automatisch Anwendungen, die für ein Arbeiten mit Stift konzipiert wurden, beispielsweise Photoshop Touch.

Videos und Notizen

Der Bildschirm des Tablets misst 26 Zentimeter (10,1 Zoll). Im Innern arbeitet ein 1,4-GHz starker Quad-Core-Prozessor und als interner Arbeitsspeicher dienen 2 Gigabyte RAM. Auf der Frontseite des Geräts wurde eine Kamera mit 1,9 Megapixel verbaut, während die Hauptkamera auf der Rückseite eine Auflösung von 5 Megapixel bietet.

Dank Multiscreen sind mehrere Arbeiten am Gerät zur selben Zeit möglich. Beispielsweise das Schreiben von Notizen mit dem S-Pen, während nebenbei ein Video läuft. Auch das Teilen von Inhalten mit grossen Gruppen in Echtzeit ist erlaubt. Eine weitere Funktion des Tablets verfolgt die Augen des Nutzers. Damit wird gemäss Hersteller sichergestellt, dass das Display stets eingeschaltet ist, während der Nutzer auf den Bildschirm sieht.

Drei Versionen

Ein Learning Hub, der Zugriff auf Lerninhalte bietet, soll zu einem späteren Zeitpunkt in der Schweiz eingeführt werden. In Ländern wie Korea und Deutschland ist der Dienst von Samsung bereits verfügbar.

Das Samsung Galaxy Note 10.1 wird in drei Versionen produziert: Eine Version mit WLAN, eine mit WLAN und 3G mit HSPA+ und eine dritte Version mit WLAN und LTE, die später in diesem Jahr erscheinen soll. Die ersten zwei Versionen werden ab Ende August 2012 zum UVP von 549 Schweizer Franken in der Schweiz erhältlich sein. In Deutschland ist das Gerät bereits im Handel verfügbar.

Kommentare

« Mehr