Für Vectoring geeignet

Swisscom zertifiziert Zyxel-Router

Uhr | Aktualisiert
von George Sarpong

Update verdoppelt Bandbreite: Swisscom hat verschiedene Zyxel-Router für sein Vectoring-Angebot zertifiziert. Mittels Firmware-Update können via Kupferleitung bis zu 80 Mbps übertragen werden.

Die VSDL-Router P-870H und P-870HN sind vom Provider Swisscom für das Vectoring zertifiziert worden. Hierfür untersuchte Swisscom die Kompatibilität der Router mit seinem Netz. Konkret bedeutet das für Integratoren und Endanwender, dass sie mittels Firmware-Update die Bandbreite via Kupfer für die Router theoretisch verdoppeln können.

Die Firmware steht kostenlos zum Download zur Verfügung. In wenigen Wochen sollen zudem alle P-870H und P-870HN standardmässig mit der neuen Firmware ausgeliefert werden, verspricht Distributor Studerus. Der Disti gab zudem bekannt, dass die VDSL-Router SBG3300-N und SBG3500-N Vectoring mit der nächste Firmware ebenfalls unterstützen werden.

So funktioniert Vectoring

Bei der Datenübertragung über Kupferleitungen sind Leitungsdämpfung und das sogenannte Übersprechen, die wichtigsten limitierenden Faktoren für die zur Verfügung stehende Übertragungsrate. Das Übersprechen wird durch nicht abgeschirmte benachbarte Anschlüsse verursacht.

Wie bei einem Kopfhörer mit Noise-Cancelling werden bei Vectoring Nebengeräusche, die durch ein Übersprechen verursacht werden, ausgeglichen. So kann mit Vectoring die Übertragungsrate im Down- und Upstream verdoppelt werden. Die Steuerung des Vectorings erfolgt vom DSLAM des Serviceproviders aus. Um eine Performance-Steigerung zu ermöglichen, muss das Endgerät Vectoring ebenfalls unterstützen.

Im Swisscom Netz sind nach eigenen Angaben bereits mehrere Tausend Anschlüsse mit neuen Vectoring-DSLAM ausgerüstet. Bis Ende dieses Jahres sollen mehrere Hunderttausend Anschlüsse Vectoring-fähig sein. Mit Vectoring sollen auf Kupfer Bandbreiten von über 80 Mbps Realität werden. Ein grosser Nutzen liegt bei der Übertragung von IPTV. So können in der Theorie Anwender etwa mehreren HD-Video-Streams beziehen und immer noch im Web surfen.

Kommentare

« Mehr