Karriere

Hälfte der Deutschschweizer ist offen für einen Jobwechsel

Uhr | Aktualisiert

Xing hat eine repräsentative Umfrage in der Deutschschweiz in Auftrag gegeben. Dabei untersucht das Unternehmensnetzwerk unter anderem die Zufriedenheit der Deutschschweizer in ihrem aktuellen Job.

Zwar ist die Mehrheit der Deutschschweizer zufrieden in ihrem Job. Dennoch sind mehr als die Hälfte von ihnen offen für einen Jobwechsel. Dieses Ergebnis resultiert aus einer repräsentativen Umfrage in der Deutschschweiz, die von Marktagent.com im Auftrag des Businessnetzwerks Xing durchgeführt wurde. Die Umfrageergebnisse zeigen, dass jede fünfte Frau und jeder siebte Mann dieses Jahr einen beruflichen Neuanfang plant.

Doch was ist Herrn und Frau Schweizer für die neue Stelle am wichtigsten? Für drei Viertel der Frauen und rund zwei Drittel der Männer ist laut Studienergebnissen eine positive Arbeitsatmosphäre im Job wichtiger als das Gehalt. Darauf folgen das Verhalten des Vorgesetzten (51 Prozent), die Vereinbarkeit von Familie und Beruf (46 Prozent) und eine sinnvolle Tätigkeit (27 Prozent).

Selbstbestimmtheit für Jüngere wichtiger

Fast die Hälfte der Männer und ein Drittel der Frauen würde für ihr berufliches Fortkommen auf ihr soziales Umfeld verzichten. Diese Einstellung verändert sich im Alter. Je jünger die Arbeitnehmer sind, desto weniger sind sie bereit, für Job und Karriere Opfer zu bringen.

Ist erst einmal eine potenzielle Stelle gefunden, geht es ans Bewerbungsgespräch. Dieses ist für 42 Prozent der Frauen ein Stressfaktor. Männer scheinen damit weniger Probleme zu haben. Nur 30 Prozent der Männer gaben an, sich im Vorfeld eines Bewerbungsgesprächs Sorgen zu machen. Die Umfrageergebnisse zeigen zudem, dass sich Frauen auf Jobsuche grundsätzlich gestresster fühlen als Männer.

Tags
Webcode
860

Kommentare

« Mehr