Fürs Business

Kommt das 13-Zoll-iPad nun doch?

Uhr | Aktualisiert

Erst hiess es ja, dann wieder nein, nun wieder ja. Apple wird in Zukunft möglicherweise ein 13-Zoll-Tablet produzieren. Apple selbst hat sich zu den Gerüchten noch nicht geäussert.

iPad Minis haben vielleicht bald ausgedient. (Quelle: Apple)
iPad Minis haben vielleicht bald ausgedient. (Quelle: Apple)

Kommt es oder kommt es nicht, das 13-Zoll-Tablet von Apple? Bereits vor etwas mehr als einem Jahr gingen Gerüchte um ein sogenanntes Apple iPad Pro um. Kurze Zeit später hiess es, dass es Probleme bei der Produktion gebe und die Entwicklung des grossen iPads eingestellt werde.

Nun berichtet das Wall Street Journal (WSJ), unter Berufung auf interne Quellen, erneut über angebliche Pläne von Apple, in Zukunft grössere Tablets zu produzieren. Damit wolle das Unternehmen aus Cupertino Business-Kunden ansprechen, da diese Apple zufolge ein grosses Potenzial für den Tablet-Markt bieten. Die Produktion des grösseren 13-Zoll-iPads soll Mitte dieses Jahres beginnen. Apple selbst habe dieses Gerücht nicht kommentiert, so das WSJ.

Für grosse Datentransfers

Ursprünglich habe Apple gegenüber seinen Produzenten ab dem ersten Quartal 2015 die Massenproduktion für ein 13-Zoll-Tablet angekündigt. Nun wolle Apple zusätzlich USB-Anschlüsse mit schneller USB-3.0-Technologie einführen. Damit soll der Transfer grösserer Datenmengen möglich sein. Apples bisherige Tablet-Modelle, das 10-Zoll iPad und das 8-Zoll iPad Mini, haben beide keinen USB-Anschluss.

Ein weiterer Grund für den Entscheid von Apple, grössere iPads produzieren zu wollen (falls die Gerüchte denn stimmen), liegt vermutlich auch in den sinkenden Absatzzahlen der derzeitigen iPad-Geräte. Dies wiederum hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass grössere iPhones mit kleineren iPads konkurrieren.

Webcode
1203

Kommentare

« Mehr