Webranking

Migros nutzt das Web am besten

Uhr | Aktualisiert
von David Klier

Wie kommunizieren Schweizer Unternehmen, die nicht an der Börse sind, im Internet? Der italienische Unternehmensberater Lundquist hat 29 Firmen einem Stresstest unterzogen.

Das italienische Beratungsunternehmen Lundquist hat die Ergebnisse seiner zweiten Schweizer Webranking-Studie vorgestellt. Darin untersucht die Firma aus Mailand gemeinsam mit der britischen Webagentur Comprend, wie nicht an der Börse gelistete Schweizer Unternehmen im Internet kommunizieren.

Im Zentrum der Studie stand die Frage, wie gut die Unternehmen bei ihrer Kommunikation den Ansprüchen und Wünschen ihrer Aktionäre gerecht werden. Die Autoren nennen das Ganze einen Stresstest.

Eines von vier Unternehmen durchgefallen

Je nach dem, wie gut oder schlecht ein Unternehmen in dem Test abschneidet, erhält es eine bestimmte Punktzahl. Fällt diese tiefer als 30 aus, hat das Unternehmen nicht bestanden. Das Nichtbestehen des Tests impliziert laut den Autoren, dass ein Unternehmen digitale Kommunikation nicht als strategisches Werkzeug für die Reputation verwendet. 

In diesem Jahr untersuchte Lundquist 29 Schweizer Unternehmen. Fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Eines von vier Unternehmen fiel im Test durch. Klarer Spitzenreiter des diesjährigen Rankings ist Migros. Sie erreichte einen Wert von 50,7 Punkten und kletterte damit sieben Plätze nach oben. Konkurrent Coop landete auf Platz 5. Coop verbesserte sich im Jahresvergleich aber ebenfalls stark. Der Wert der Supermarktkette stieg von 31 auf 40,4 Punkte.

Hilti überzeugte mit Career-Sektion

Wie erreicht man eine hohe Punktzahl? Mitarbeiter-Testimonials auf der Website könnten helfen, schreiben die Autoren. Jobsuchende könnten sich so etwa ein Bild von der Arbeitskultur machen. Allerdings würden nur 31 Prozent der untersuchten Schweizer Firmen auf Mitarbeiter-Testimonials setzen. Bei börsenkotierten Unternehmen seien es immerhin 39 Prozent.

Besonders gefiel den Autoren die Career-Sektion auf der Website von Hilti. Die sei voll gepackt mit informativen Texten, Multimedia-Inhalten und Links zu verschiedenen Social-Media-Kanälen.

Ebenfalls ganze vorne mit dabei sind in diesem Jahr die Schweizerische Post und die Zürcher Kantonalbank mit 47 respektive 44,7 Punkten. Im Ranking nach Branchen schnitt der Finanzsektor mit durchschnittlich 36,2 Punkten am besten ab.

Die Top Ten des Webrankings von Lundquist:

  1. Migros: 50,7
  2. Schweizerische Post: 47,0
  3. Zürcher Kantonalbank: 44,7
  4. Bühler: 44,2
  5. Coop: 40,4
  6. Ringier: 40.0
  7. Hilti: 39,8
  8. Trafigura: 39,7
  9. SBB: 38,8
  10. Six: 37,3
Webcode
6551

Kommentare

« Mehr