IDC-Studie

Markt für Enterprise-Storage strauchelt

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Trotz Dämpfer im vierten Quartal schloss der weltweite Markt für Enterprise-Speicherlösungen im Plus. Noch hat EMC die Nase vorn. HPE holt jedoch auf.

(Quelle: Flickr @Seattle Municipal Archives (CC BY 2.0))
(Quelle: Flickr @Seattle Municipal Archives (CC BY 2.0))

Der globale Markt für Enterprise-Storage-Produkte hat 2015 leicht zugelegt. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Umsätze um 2,2 Prozent auf über 37 Milliarden US-Dollar, wie IDC mitteilt. Das letzte Quartal bescherte dem Markt jedoch einen leichten Dämpfer.

Im vierten Quartal reduzierte sich der Umsatz ebenfalls um 2,2 Prozent gegenüber Vorjahr auf 10,4 Milliarden Dollar. Das Volumen aller ausgelieferten Speicherlösungen stieg hingegen um 10,7 Prozent auf 35,5 Exabyte.

EMCs Führung wankt

Den Enterprise-Speichermarkt hält EMC im Griff – doch nicht in einem festen. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 7,13 Milliarden Dollar. Gemäss IDC entspricht dies einem Minus von fast 6 Prozent. Auch der Marktanteil des Herstellers ging zurück. Von 20,8 Prozent auf 19,2 Prozent.

HPE auf Platz 2 baute hingegen sein Storage-Geschäft aus und holt auf. Der Marktanteil stieg auf 15,5 Prozent. Den Umsatz hob das Unternehmen um 12,6 Prozent auf 5,77 Milliarden Dollar an.

Dells Umsatz und Marktanteil stagnierten derweil. Mit fast 10 Prozent am Markt und einem Umsatz von 3,6 Milliarden liegt das Unternehmen 2015 in etwa auf Vorjahresniveau.

Webcode
7155

Kommentare

« Mehr