Liquidationsverfahren

Jawbone macht schlapp

Uhr

Für Jawbone hat das Liquidationsverfahren begonnen. Ein Teil der Belegschaft ist bereits bei einem neuen Unternehmen. Dieses werde den Service für Jawbone-Produkte weiterführen.

(Quelle: El Gaucho / Fotolia.com)
(Quelle: El Gaucho / Fotolia.com)

Jawbone steht vor dem Aus. Wie The Verge berichtet, hat das Liquidationsverfahren für den Hersteller von Fitness-Trackern begonnen. Die Autoren des Berichts berufen sich unter anderem auf Insider-Informationen von The Information.

Laut The Verge ist Hosain Rahman, Mitgründer des Unternehmens und ehemaliger Chef bei Jawbone, bereits CEO einer neuen Firma. Diese heisst Jawbone Health Hub. Das Unternehmen werde Gesundheitsprodukte und –Dienste bieten. Mehrere ehemalige Mitarbeiter von Jawbone hätten zu Jawbone Health Hub gewechselt. Das Unternehmen werde den Service für bestehende Jawbone-Produkte übernehmen, nachdem der Hersteller die Türen schliesst.

Ursprünglich war Jawbone ein Hersteller von Bluetooth Headsets. In den letzten Jahren konzentrierte sich die Strategie des Tech-Start-ups vorrangig auf Fitness-Tracking. Mitbewerber Fitbit verdrängte Jawbone jedoch vom Markt.

Webcode
DPF8_49250

Kommentare

« Mehr