Denkfabrik für 250 Mitarbeiter

Namics weiht neues Bürogebäude in St. Gallen ein

Uhr

Das neue Gebäude von Namics in St. Gallen ist fertig. Das Unternehmen will mit dem Bau nicht nur 250 Angestellten einen Arbeitsplatz geben, sondern auch die Beziehungen zum IT-Standort Ostschweiz stärken.

(Source: STEPHANIE ENGELER)
(Source: STEPHANIE ENGELER)

Die Digitalagentur Namics hat ihr neues Bürogebäude in St. Gallen eingeweiht. Nach zwei Jahren Bauzeit stehe damit im Stadtzentrum ein Standort für 250 Mitarbeiter auf rund 3300 Quardatmetern zur Verfügung, schreibt das Unternehmen.

Die ASGA Pensionskasse habe das Bauprojekt finanziert und umgesetzt, schreibt Namics. Für die Architektur zeichnete Arge Menn Ammann verantwortlich. Für Namics unterstreicht das neue Gebäude die Bedeutung der Stadt St. Gallen für das Unternehmen. "St. Gallen ist die Wiege der Kultur von Namics, hier ist nicht nur das Unternehmen entstanden, sondern auch alles definiert worden, was es auszeichnet", lässt sich CEO Bernd Schopp zitieren. "So können wir zum Beispiel die Nähe zur Universität St. Gallen und zu den technischen Hochschulen nutzen, um neue Talente für unsere Arbeit zu begeistern und zu gewinnen."

Webcode
DPF8_57289

Kommentare

« Mehr