Champion der Schweizer Onlineshops gesucht

Digital Commerce Award startet in neuem Gewand

Uhr

Am 23. Mai wird in Zürich der beste Onlineshop der Schweiz gekürt. Ab 10. Januar sind die Digital Commerce Awards für Bewerbungen offen. Die Awards haben neben einem neuen Namen auch neue Kategorien in petto.

(Source: Golden Sikorka / Fotolia.com)
(Source: Golden Sikorka / Fotolia.com)

Am 23. Mai 2018 werden zum siebten Mal die Digital Commerce Awards (früher Swiss E-Commerce Awards) verliehen. Sie ehren die besten Onlineshops und Shopping-Anwendungen, die in der Schweiz tätig sind. Ab dem 10. Januar ist es möglich, sich für die Preise zu bewerben.

Bei den Digital Commerce Awards gibt es dieses Jahr – neben der Namensänderung – einige Neuerungen. Der Initiator Carpathia hat sie aufgelistet. Die sechs Hauptkategorien seien wie gehabt die folgenden:

  • B2B Onlineshops

  • Fashion & Accessoires

  • Lifestyle & Hobby

  • Home & Living

  • Electronics & Media

  • Body & Taste

Die Spezialkategorien habe man indes etwas umgekrempelt. Sie sehen neu so aus:

  • Small Business

  • Marktplätze & Plattformen

  • Omni-Channel & Innovation

  • Community & Storytelling

  • Brands & Hersteller

  • Start-up

Darüber hinaus vergebe die Jury drei Preise. Der Best Feature Award ehre die besten Funktionalitäten. Der Evecommerce Award küre das Angebot, das sich am besten mit der geschlechtlichen Diversität im E-Commerce befasse. Der Generation-Z Award gehe an den Shop, der sich am effektivsten an die Generation Z richte.

Der Hauptpreis des Abends ist der Digital Commerce Champion. Frühere Preisträger sind Freitag, Zalando, PKZ, Deindeal, Ex Libris und Galaxus. Die Awards finden am 23. Mai im X-TRA in Zürich statt.

Webcode
DPF8_74518

Kommentare

« Mehr